Kreisliga A2

GW Erkenschwick empfängt FC Leusberg

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Vielleicht ist es das letzte Spiel der Saison, in dem A-Ligist GW Erkenschwick punkten kann. Der FC Leusberg, aktuell drei Punkte hinter den „Fröschen“ auf Rang 13 der Tabellen in der A2 notiert, ist am Sonntag (ab 15 Uhr) zu Gast am Nußbaumweg.

„Danach haben wir noch die Spiele gegen FC 96 Recklinghausen und Teutonia SuS Waltrop. Da wird es sicher noch etwas schwieriger“, vermutet GWE-Coach Thomas Synowczik. Was nicht heißen soll, dass es am Sonntag gegen die Leusberger einfach wird, die das Hinspiel in Recklinghausen dank eines Doppelpacks von Mario Droste, mit 14 Saisontoren bester Leusberger Angreifer, mit 2:1 knapp gewonnen hatten. Personell sehe es wieder schlecht aus, sagt Synowczik. Neun Spieler hat die „Erste“ an die „Zweite“ abgegeben zur Unterstützung im Abstiegskampf in der Kreisliga B. Dazu fehlt am Sonntag auch Daniel Christensen nach seiner Roten Karte beim 1:8 gegen Vestia Disteln II. Piet Wienstein und Marc-Andre Kurmann sind verletzt. „Wir werden bei der Aufstellung wieder würfeln müssen“, sagt Synowczik. Mit einem Sieg würden die „Frösche“ aber letzte (theoretische) Zweifel am Klassenerhalt beseitigen.

Ansonsten befassen sich die Verantwortlichen aktuell mit der Planung für die neue Saison, in der es auch grundsätzlich eine andere Ausrichtung geben soll. Der neue Sportliche Leiter, Tomasz Czarnik, führt die Gespräche mit den Spielern aller drei Seniorenteams und mit den Altjahrgängen aus der eigenen A-Jugend. Auch bei der Besetzung der Trainerposten könnte es Veränderungen geben. Vieles lässt darauf schließen, dass Sedat Kilicarslan in der kommenden Saison kein GWE-Trainer mehr ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Trauerfeier für TV-Star (†34) - Pfarrer: „Ich fiel in eine tiefe Schockstarre“
Trauerfeier für TV-Star (†34) - Pfarrer: „Ich fiel in eine tiefe Schockstarre“
Alle sollen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle sollen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?

Kommentare