+
Louis Hartel (r.) und der SV Titania feierten im Hinspiel einen 6:0-Sieg gegen Oliver Wagner und GWE II.

Kreisliga B4

GW Erkenschwick II unter Druck

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Die einen wollen möglichst noch Platz zwei erobern, die anderen kämpfen ums nackte Überleben. Das Derby in der Kreisliga B4 zwischen GWE II und SV Titania verspricht absolute Hochspannung.

Der Druck liegt ganz klar bei den Grün-Weißen, die am Sonntag (Anstoß 13 Uhr) ihre zuletzt erfolgreiche Formation (vier Siege und ein Remis aus den vergangenen fünf Spielen) zwangsläufig ändern müssen. Thorben Oberhag (krank) fällt ebenso wie Torjäger Jan Mratzny aus, der sich beim 3:0-Sieg gegen FC Spvgg. Oberwiese nach seinem zweiten Treffer eine Minute vor Schluss beim Torjubel das Trikot auszog. Dafür gab’s folgerichtig eine Verwarnung. Pech nur, dass Mratzny zuvor bereits Gelb gesehen hatte und daher mit Gelb-Rot vom Platz flog.

Mratzny Gelb-Rot gesperrt

Ausgerechnet Mratzny werden sich die Trainer Volker Conradt und Sedat Kilicarslan gedacht haben. Der Stürmer, Leihgabe aus dem A-Kreisliga-Team, traf in den vergangenen fünf Spielen sechsmal für die „Zweite“, die punktgleich mit vier weiteren Teams noch immer im Tabellenkeller zu finden ist. Die „Frösche“ haben 23 Punkte, wie auch TuS Henrichenburg II, SV Westerholt II, DJK SF Datteln und Kültürspor Datteln. Gegen Titania könnte zudem Robin Bergner ausfallen, der beim Sieg in Oberwiese auf die linke Hand gefallen ist, die danach stark angeschwollen war. Dafür sind Danny Oeynhausen und Til Wagner aus dem Urlaub zurück und kehren im Derby wieder in die Mannschaft. In der wird auch Stürmer Robin Ostdorf aus der „Dritten“ einen Platz in der Offensive bekommen. „Es ist ein 50:50-Spiel“, vermutet GWE-Coach Kilicarslan, der auch Nico Weißfloh wieder als Alternative zur Verfügung haben dürfte.

Titania mit personellen sorgen

Für die Titanen geht’s noch immer um Platz zwei in der Liga. Sechsmal in Serie blieb die Truppe von Trainer Frank Richert zuletzt ungeschlagen. Aber gegen GWE hat Richert, der erst am Freitag aus dem Kurzurlaub zurückgekehrt ist, personelle Probleme. „Wir wollten das Spiel verlegen, weil einige Spieler privat verhindert sind. Darauf hat sich der Gegner nicht eingelassen“, sagt der Coach. Niklas Drögehoff, David Verstege, Leon Kleerbaum oder auch der Ex-GWE-Spieler Marvin Dimmerling werden fehlen. „Wir wollen aber nicht jammern. Titania wird mit einer ordentlichen Truppe antreten“, verspricht Richert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Wulfen schlägt Hertener Löwen, Citybasket siegt weiter
Wulfen schlägt Hertener Löwen, Citybasket siegt weiter

Kommentare