+
Im Hinspiel unterlagen Jan Mratzny und die „Frösche“ von GWE bei SuS Concordia Flaesheim mit 0:1

Kreisliga A2

GWE freut sich auf Flaesheim

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK. - „Das Wetter soll super werden und wir sind bereit“, sagt GWE-Trainer Thomas Synowczik vor dem Start in die restlichen Saisonspiele seiner Mannschaft in der Kreisliga A2. Erster Gegner am Sonntag ab 15 Uhr am Nußbaumweg ist SuS Concordia Flaesheim, starker Tabellenvierter und 1:0-Sieger im Hinspiel.

An das erinnert sich Synowczik genau: „Das war eines unserer wenigen guten Spiele. Vor dem Siegtor der Flaesheimer hatten wir ein paar gute Chancen nicht genutzt. Da war schon viel Pech dabei.“ In der Winterpause haben er und Trainerkollege Oliver Gallert die Schwächen analysiert. „34 Gegentore sind zu viel, 32 selbst geschossene Treffer zu wenig“, erklärt er. Die Anfälligkeit in der Defensive habe in erster Linie mit dem Verletzungspech zu tun – angefangen bei Torwart Christopher Ditterle, der nur sechs Spiele absolvierte. „Jede Woche mussten wir die Viererkette umstellen“, sagt Synowczik.

Doch schon in den Spielen vor der Winterpause hat sich ein Trend abgezeichnet. Gegen Henrichenburg und SC Herten (beide 3:0) stand die Null. Und auch in den Testspielen gab’s kaum Gegentore. „Daran wollen wir anknüpfen“, sagt der GWE-Coach, der auf Wienstein und Christensen verzichten muss. Alle anderen Spieler sind an Bord – mit unterschiedlichen Fitnesszuständen. Gegen Flaesheim werde es darauf ankommen, die Kreise von Ex-Oberligaspieler Lucas Mann einzuengen. „Seit dem er von TuS Haltern zurück ist, läuft es beim SuS“, sagt Synowczik und beschreibt die Stärken des bulligen Mittelstürmers wortgewaltig: „Der Junge hat ’n Schuss wie ein Pferd!“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug

Kommentare