+
FC-Spieler Yasin Bas (M.) versucht in dieser Szene, Kültürspors Kapitän Ramazan Karakus zu stoppen.

Kreisliga B4

FC 26 kassiert 2:4-Niederlage

  • schließen

DATTELN - „Wir nutzen einfach unsere Chancen nicht“, meinte FC-Coach Patrick Schwindling nach der völlig unnötigen 2:4 (0:3)-Niederlage der Rapener am Donnerstagabend bei Kültürspor Datteln.

Tatsächlich hatten die Gäste vor allem im Abschluss auf dem Ascheplatz an der Wiesenstraße einfach kein Glück. Insgesamt fünfmal (!) – zweimal im ersten, dreimal im zweiten Durchgang – rettete das Aluminium für die Gastgeber. Die fühlten sich nach einer scheinbar komfortablen 3:0-Pausenführung, die Mert Erdem (13.), Bülent Kirkagac (40.) und Ramazan Karakus (42.) besorgten, schon wie der sichere Sieger.

Doch im zweiten Durchgang erspielte sich der FC eine gute Torchance nach der nächsten. Doch die Aufholjagd der Gäste, die sich nie aufgaben, kam offenbar zu spät. Ibrahim Pazarli mit seinem fünften Saisontor erzielte das 3:1 per Kopf (75.). Als Mehmet Öztürk dann elfmeterreif im Strafraum gefoult wurde, trat der Kapitän zum fälligen Strafstoß selbst an und verwandelte zum 3:2-Anschlusstreffer (80.). Zudem sah der bereits verwarnte Safak Sarimese für sein Foul an Öztürk noch die Gelb-Rote Karte. In Überzahl übernahm der FC in der Schlussphase vollends das Kommando, lief aber in der Nachspielzeit in einen Konter, den Kirkagac zum 4:2 nutzte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof

Kommentare