+
Auch Tim Okrongli blieb in der GWE-Offensive ohne Durchschlagskraft.

Kreisliga A2

GWE muss mit dem Personal jonglieren

  • schließen

HERTEN - Sonntag bei Disteln II.

A-Ligist GWE hat eine kleine Serie hingelegt. Seit drei Spielen ist die arg dezimierte Mannschaft von Thomas Synowczik und Oliver Gallert ungeschlagen. Am Sonntag ab 13 Uhr gastieren die Frösche nun beim SV Vestia Disteln II und wollen die Serie natürlich aufrecht erhalten.

Allein schon der Gedanke ans Hinspiel dürfte Trainer und Team motivieren. Denn im Oktober letzten Jahres verlor GWE nach einer mageren Vorstellung auf eigenem Platz mit 0:2. Es war seinerzeit die erste Heimniederlage am Nußbaumweg für die Frösche in der Saison. „Das war definitiv eine schwache Partie von uns“, so Synowczik.

Für die gastgebenden Distelner ist die Begegnung eminent wichtig, denn die Truppe von Trainer Christian Zimmermann hat aktuell nur zwei Pünktchen Vorsprung auf den 14. Tabellenplatz, der im Moment ein Relegationsspiel gegen den 14. der Kreisliga A1 bedeuten würde. Zuletzt gelang den Hertenern ein 5:3-Auswärtssieg bei TuS Henrichenburg. „Ich erwarte eine schwierige Aufgabe für uns. Disteln könnte sich eventuell auch aus der ersten Mannschaft verstärken, wodurch die Aufgabe noch kniffliger werden könnte.“ Unsicher ist derweil, wer am Sonntag auf dem Platz stehen wird. „Von den acht Spielern, die in der Zweiten spielen, möchte ich eigentlich niemanden einsetzen. Das hängt aber auch von den A-Jugendlichen ab. Abdulmelik Kalayci wird am Sonntag definitiv dabei sein. Hinter Dennis Fleck und Tenzing Norbu Lama steht aber noch ein Fragezeichen. Trotz der angespannten Personalsituation möchten wir uns natürlich aber gut verkaufen und in dieser Saison noch den ein oder anderen Zähler holen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Maritimo-Freizeitbad in Oer-Erkenschwick wird saniert
Das Maritimo-Freizeitbad in Oer-Erkenschwick wird saniert
Stadtverwaltung schlägt Alarm: Zu viele Binden und Feuchttücher im Abwasser
Stadtverwaltung schlägt Alarm: Zu viele Binden und Feuchttücher im Abwasser
Mann stirbt bei Wohnhaus-Explosion– Ermittler gehen von Suizid aus
Mann stirbt bei Wohnhaus-Explosion– Ermittler gehen von Suizid aus
Dreister Diebstahl auf einem Hertener Friedhof
Dreister Diebstahl auf einem Hertener Friedhof
Um dieses Talent haben sich einige bemüht -  doch Spvgg. Erkenschwick erhält den Zuschlag 
Um dieses Talent haben sich einige bemüht -  doch Spvgg. Erkenschwick erhält den Zuschlag 

Kommentare