+
Die ehemalige „Dritte“ von RWE ist als Team II Tabellenführer in der Kreisliga C4. Das wurde gefeiert.

Kreisliga C4

RWE II nach 3:0 in Horneburg wieder an der Spitze

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - In der Kreisliga C4 grüßt RW Erkenschwick II wieder von ganz oben in der Tabelle. Das Topspiel beim bisherigen Spitzenreiter SV Horneburg II gewannen die Honermänner sicher mit 3:0.

Schon beim Vorspiel aufs Gipfeltreffen in der Kreisliga B4 zwischen den Zweitmannschaften von SV Horneburg und RWE war schon einiges los auf der Sportanlage am Landwehrring. Kein Wunder, schließlich ging’s auch in diesem Duell bereits um die Tabellenführung in der Kreisliga C4. Und die hat nun die ehemalige dritte Mannschaft der Rot-Weißen inne, die seit dieser Saison wieder als Team II aufläuft. Und das wird eigentlich vom Vereinsvorsitzenden Walter Brans gecoacht. Doch weil der Trainer derzeit im Urlaub ist, hat Torjäger Andre Schleep den Job an der Linie übernommen. Der 25-Jährige, der bei den Rot-Weißen eigentlich fürs Toreschießen zuständig ist und bereits vier Saisontore auf dem Konto hat, hatte sich im Auswärtsspiel beim SV Bossendorf II vor zwei Wochen (0:1) ohne Gegnereinwirkung einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt monatelang aus.

Und Schleep sah in Horneburg gleich zu Beginn eine aktive Gästemannschaft. Schon nach neun Minuten hatte sich Felix Busch über die rechte Seite durchgesetzt. Seine Hereingabe drückte Maximilian Korell zum 0:1 aus kurzer Distanz über die Linie. „Die Horneburger haben sehr tief gestanden und zu Beginn gar keine Anstalten gemacht, uns anzulaufen. Das war für uns Innenverteidiger ziemlich entspannt“, meinte auch Abwehrmann Sven Lause nach Spielende.

Dem zweiten RWE-Treffer ging erneut ein Angriff über die Außenbahn voraus, dieses Mal über die linke. Karsten Dreher brachte den Ball in die Mitte, wo Felix Busch keine Mühe hatte, den 0:2-Pausenstand zu besorgen. Bei zwei, drei langen Bällen hatte RWE-Torwart Thorben Peschel zudem gut aufgepasst. Beim 0:2 blieb es bis zur 76. Minute. Da wurde Felix Bernemann im Strafraum gefoult. Den anschließenden Elfmeter versenkte Henrik Wiesmann zum 0:3. Dabei blieb es bis zum Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Notausgabe wegen technischer Störung: Hier finden Sie die komplette Tageszeitung als ePaper
Notausgabe wegen technischer Störung: Hier finden Sie die komplette Tageszeitung als ePaper
Sturmwarnung aufgehoben, "Skandal" um Lippebrücke, Serienräuber in Haft, Triumph für Johnson
Sturmwarnung aufgehoben, "Skandal" um Lippebrücke, Serienräuber in Haft, Triumph für Johnson
Wetterumschwung: Kreis Recklinghausen kommt offenbar glimpflich davon - DWD hebt Warnung auf
Wetterumschwung: Kreis Recklinghausen kommt offenbar glimpflich davon - DWD hebt Warnung auf
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Nein zu Datteln - Ja zu Olfen: Dieses Autohaus gibt seinen Standort auf
Nein zu Datteln - Ja zu Olfen: Dieses Autohaus gibt seinen Standort auf

Kommentare