+
Steffen Domhöfer (M.) sorgte für die zwischenzeitliche 2:0-Führung der Honermänner.

Kreisliga B4

45 starke Minuten reichen RWE zum Sieg

Oer-Erkenschwick - „Honeränner“ siegen nach turbulentem Start mit 5:2 über Kültürspor Datteln.

Am Ende stand wieder ein souveräner Sieg der Rot-Weißen beim Heimspiel gegen Kültürspor Datteln zu Buche. Beim 5:2 (3:2)-Erfolg der „Honermänner“ legten beide Mannschaften los wie die Feuerwehr.

Bereits nach vier Minuten fand der Ball zum ersten mal den Weg ins Gästetor. Tayfun Kocak schaltete nach einem Schuss von Florian Pagels am schnellsten und versenkte den Abpraller zum 1:0. Nur drei Minuten später erhöhten die Gastgeber auf 2:0. Kültürspors Keeper Engin Kadamcik konnte einen Freistoß von RWE-Regisseur Torsten Stondzik nicht festhalten. Steffen Domhöfer stand genau richtig und drückte den Ball über die Linie. Von dem frühen Rückstand ließen sich die Gäste jedoch nicht einschüchtern. Und sie bekamen einen fragwürdigen Foulelfmeter zugesprochen (10.). Emrah Bicakci scheiterte zunächst an RWE-Keeper Mark Horst. Gegen den Nachschuss von Gökhan Kururel war der Schlussmann dann aber machtlos. „Nach einem gehaltenen Elfmeter dürfen wir den Gegner nicht noch zum Toreschießen einladen“, ärgerte sich RWE-Coach Andreas Albersmann. Und Kuruel legte nur kurze Zeit später nach. Nach einem langen Ball stand der Štürmer plötzlich allein vor Horst und ließ sich die Chance nicht nehmen (18.). Danach verflachte die Partie zunehmend. Kurz vor dem Seitenwechsel durften die Gastgeber aber nochmal jubeln. Nach einem Freistoß von Stondzik köpfte Rudolf Behrenswerth zum 3:2-Halbzeitstand ein.

Nach dem Seitenwechsel machte der Tabellenführer schnell alles klar. Frederic Tophoven netzte überlegt zum 4:2 ein (54.). Nur zwei Minuten später entschied Behrenswerth die Partie, als er zum 5:2-Endstand einschoss (56.). In der Folgezeit spielte RWE die Führung souverän herunter. Einzig Pagels hatte nochmal die Chance zu erhöhen, jedoch prallte sein Schuss am Pfosten ab (72.). „Mit der ersten Halbzeit bin ich spielerisch nicht zufrieden. In der zweiten Hälfte spielen wir dann besseren Fußball und gewinnen somit letztlich verdient“, sagte Albersmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen

Kommentare