Krombacher-Kreispokal

RWE empfängt A-Ligist SV Lembeck

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Exakt 56 Tage nach dem 0:1 im Aufstiegsendspiel gegen SV Altendorf-Ulfkotte wird es für RWE am Sonntag wieder ernst – im Kreispokal.

Wieder war es nur ein mickriges Pünktchen, das den Rot-Weißen am Ende der vergangenen Saison zur Rückkehr in die Kreisliga A fehlte. „Abgehakt“, sagt Trainer Andreas Albersmann. Der Blick der „Honermänner“ geht nach vorne. Und da wartet acht Wochen nach dem letzten Pflichtspiel am Sonntag ab 15 Uhr in der ersten Runde des Krombacher-Kreispokals mit dem SV Lembeck eine anspruchsvolle, aber nicht unlösbare Aufgabe auf den B-Kreisliga-Vize.

Die Motivation, die nächste Runde zu erreichen, ist groß. Schließlich wartet dort am kommenden Donnerstag mit dem Landesliga-Aufsteiger VfB Hüls eine sportlich äußerst reizvolle Aufgabe – ganz besonders für Torsten Stondzik. Der RWE-Kapitän und Spielmacher trug von 2006 bis Ende 2011 über fünfeinhalb Jahre das Trikot der Hülser, kickte in der NRW- und Oberliga am Badeweiher, ehe es ihn in der Winterpause der Saison 2011/2012 zum TSV Marl-Hüls zog, als Hauptsponsor Evonik die finanzielle Unterstützung beim VfB stark zurückfuhr. „Wenn wir gegen Lembeck weiterkommen, nehme ich mir für das Spiel am Donnerstag einen Tag Urlaub“, verspricht Stondzik.

„Ans Spiel gegen den VfB Hüls sollten wir jetzt noch keine Gedanken verschwenden“, bremst Trainer Andreas Albersmann. „Die Kreisligisten aus dem Borkener Raum sind unangenehm zu spielen. Das ist ein echter Brocken“, warnt der Coach. Personell hat Albersmann viele Optionen. Bis auf Neuzugang Abdullah Aydemir aus der U19 der Spvgg. sind alle Mann an Bord – auch die Rückkehrer Emre Odabas und Steffen Domhöfer sowie Ex-Spvgg.-Kicker Marcel Melis, der von Borussia Ahsen zum Mühlenweg wechselte.

Wo genau seine Mannschaft leistungsmäßig aktuell steht, das vermag auch der Coach nicht genau zu sagen. Beide Vorbereitungsspiele gegen Teutonia Schalke (2:1) und zuletzt SV Zweckel II (4:1) hatte RWE gewonnen. „Beide Gegner befinden sich aber in einer Phase des Neuaufbaus. Daher darf man das nicht überbewerten“, sagt der Trainer. Bei der Stadtmeisterschaft belegte RWE Platz zwei. „Mit einer absoluten Rumpftruppe. Es war wohl noch nie so einfach, den Titel zu holen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Paukenschlag: Straßen.NRW kündigt teure Erneuerung aller Ampeln auf der Leveringhäuser an
Paukenschlag: Straßen.NRW kündigt teure Erneuerung aller Ampeln auf der Leveringhäuser an
Alarm: Heiligabend-Probe in einer Sakristei sorgt für Feuerwehr-Einsatz in Herten
Alarm: Heiligabend-Probe in einer Sakristei sorgt für Feuerwehr-Einsatz in Herten
Nachts in Haltern-Sythen: Lauter Knall schreckt Anwohner auf - das steckt dahinter
Nachts in Haltern-Sythen: Lauter Knall schreckt Anwohner auf - das steckt dahinter
Umstellung für Bahn-Pendler: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR will Preissenkung und macht Bürgern ein Geschenk
Umstellung für Bahn-Pendler: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR will Preissenkung und macht Bürgern ein Geschenk
DHL-Bote unterläuft Lapsus - der Benachrichtigungszettel sorgt für Mega-Lacher bei Usern
DHL-Bote unterläuft Lapsus - der Benachrichtigungszettel sorgt für Mega-Lacher bei Usern

Kommentare