+
Sebastian Fricke (l.) traf in der ersten Runde beim 7:1 gegen SV Lembeck viermal.

Landesligist VfB Hüls zu Gast

Gelingt RWE der nächste Coup?

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Natürlich wäre ein Ausscheiden im Kreispokal kein Beinbruch. Und natürlich wäre das für einen B-Kreisligisten gegen einen Landesligisten auch keine allzu große Schmach. Und doch hat man irgendwie das Gefühl, dass der SV Rot-Weiß, der Donnerstagabend ab 19.30 Uhr in der zweiten Runde des Krombacher-Kreispokals mit dem Bezirksliga-Meister VfB Hüls einen der Großen aus dem Fußballkreis zu Gast hat, nicht chancenlos in die Partie geht.

Den Honermännern ist auf dem heimischen Kunstrasen einiges zuzutrauen. Vor allem in der Offensive sind die Gastgeber bestens besetzt – mit Spielmacher Torsten Stondzik oder dem pfeilschnellen Sebastian Fricke, der gerade gegen mitspielende Gegner – und das dürfte auf den Landesligisten zutreffen – genügend Platz für seine Sprints haben dürfte. Beim 7:1-Sieg in Runde eins traf Fricke gleich viermal. Als Gegner SV Lembeck, immerhin A-Kreisligist, mitbekommen hatte, wie schnell der RWE-Angreifer ist, war es schon zu spät.

Dabei erlaubte sich RWE-Coach Andreas Albersmann sogar den „Luxus“, seinen nicht ganz fitten Goalgetter Florian Pagels 90 Minuten zu schonen. Zur Erinnerung: „Palle“ traf in der vergangenen Saison in der Liga 49-mal für RWE. Und das, obwohl er in rund einem Drittel der Spiele aus verschiedensten Gründen gar nicht auf dem Platz stehen konnte.

Pagels wird am Donnerstag dabei sein. Wie auch Abwehrmann Frederik Tophoven. Der neue Kapitän von RWE musste gegen Lembeck vorzeitig vom Platz, hatte sich eine Verletzung am Fuß zugezogen. Cihan Gümüs kam am Sonntag gar nicht zum Einsatz, hat noch Trainingsrückstand. Umstellen muss Trainer Albersmann auf jeden Fall, denn Thorben Brans, der auf der Außenbahn viele Meter machte, befindet sich im Urlaub. Definitiv nicht dabei ist auch Torwart Mark Horst. Wegen eines Muskelfaserrisses wird der „Schnapper“ länger ausfallen. In Aljoscha Waaga haben die Rot-Weißen aber einen weiteren starken Schlussmann in ihren Reihen, auf den sicher einiges an Arbeit wartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug
Bahnhof Sinsen nach Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben - Frau geriet unter Zug

Kommentare