Leichtathletik

Athleten des TuS 09 räumen in Waltrop ab

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Mit guten Leistungen überzeugten die Leichtathleten des TuS 09 Erkenschwick bei den offenen Waltroper Stadtmeisterschaften im Hirschkampstadion.

Bei der weiblichen Jugend durften sechs Titel, fünf zweite und elf dritte Ränge bejubelt werden. Herausragende Athletin bei den Titelkämpfen war Ylvi Nehls (Altersklasse W10), die viermal antrat und jedesmal auf dem Siegertreppchen landete. Neben den Titeln im Hochsprung (1,10m) und im 800m-Lauf (3:05,80 min.), konnte sie sich über Platz zwei im Weitsprung (3,55 m) und den Bronzerang im 50 Meter-Lauf (8,56 sek.) freuen.

Maja Windeck bejubelt Doppelpack

Auch Maja Windeck (W12) bejubelte Stadtmeistertitel im Doppelpack. Für den 75-m- Lauf benötigte sie 10,96 sek. und im Weitsprung landete sie bei 4,10 m. Zudem holte sie noch Silber über 60 m Hürden (12,12 sek). Ebenfalls dreimal auf dem Siegertreppchen landete Mila Krusche (W12). Sie holte dritte Plätze im 75 m Lauf (11,74 sek), 60 m Hürden (12,53 sek) und Weitsprung (3,81 m).

Mit Mira Lercher (W8) durfte sich auch eine der jüngsten Athletinnen über zwei Medallienplätze freuen. Sie wurde Zweite über 50 m (9,88 sek) und 800 m (3:30,86).

Ein weiterer Titel ging an Anni Reddemann (W10), die den Schlagball 24,50 m weit warf. Zudem wurde sie Dritte im Weitsprung (3,42 m). Den letzten Titel sicherte sich Naemi Arndt über 60 m Hürden (12,07 sek). Über weitere Podiumsplätze freuten sich Lucy Welter (W9) die Dritte im 800 m Lauf (3:41,28 min) wurde. Zwei dritte Ränge holte Mia Wilk (W9) im Weitsprung (3,23 m) und Schlagball (16 m). Ebenfalls zu einem Bronzerang reichte es für Esther Obschernings (W12) beim Kugelstoßen (5,15 m). Letztlich stand auch Salimatou Bah zweimal auf dem Treppchen. Sie wurde Vizemeisterin im Schlagball (27,5 m) und im Kugelstoßen reichten 5,98 m zu Rang drei.

Drei erste Plätze für Ben Hartwig

Aber auch der männliche Nachwuchs überzeugte mit guten Leistungen. Dabei stand Ben Hartwig (M11) im Vordergrund. Er holte Titel über 75 m (10,70 sek), 60 m Hürden (11,34 sek) und im Weitsprung (4,46 m), Silberränge im Ballwurf (34 m) und Hochsprung (1,25 m) komplettierten seine tolle Leistung. Den vierten Titel bei der männlichen Jugend holte Yannick Walde (M11) im Weitsprung (3,55 m). Zudem holte Yannick Silber im Hochsprung (1,10 m).

Außerdem standen noch auf dem Siegertreppchen: Luis Maximilian Mrohs (M8) mit Platz drei im 50 m Lauf (9,47 sek); Fabian Thunack (M8) der Vizemeister im Weitsprung wurde (2,78 m), Ryan Biernack (M8) mit Platz drei im Weitsprung (2,78 m) sowie Tore Weischenberg mit Platz drei im 50 m Lauf (8,61 sek), René Kupferschmidt der im Schlagball (27,5 m) Zweiter wurde. Julian Jost (M11) erreichte beim Schlagball 33,50 m und wurde Dritter, genau wie Jarne Gruhn (M12), dem 33 Meter zu Bronze reichten. Die letzte Medaille holte Dominik Mayer (M12), der Vizemeister im Weitsprung (3,93 m) wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Notausgabe wegen technischer Störung: Hier finden Sie die komplette Tageszeitung als ePaper
Notausgabe wegen technischer Störung: Hier finden Sie die komplette Tageszeitung als ePaper
Sturmwarnung aufgehoben, "Skandal" um Lippebrücke, Serienräuber in Haft, Triumph für Johnson
Sturmwarnung aufgehoben, "Skandal" um Lippebrücke, Serienräuber in Haft, Triumph für Johnson
Wetterumschwung: Kreis Recklinghausen kommt offenbar glimpflich davon - DWD hebt Warnung auf
Wetterumschwung: Kreis Recklinghausen kommt offenbar glimpflich davon - DWD hebt Warnung auf
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Nein zu Datteln - Ja zu Olfen: Dieses Autohaus gibt seinen Standort auf
Nein zu Datteln - Ja zu Olfen: Dieses Autohaus gibt seinen Standort auf

Kommentare