Live von der Westender Straße

U19 zu Gast beim MSV Duisburg - 5:1 am Ende für die Zebras

DUISBURG - Die U19-Junioren der Spvgg. Erkenschwick bestreiten am Sonntag ab 13 Uhr ihr letztes Auswärtsspiel der Saison. Wie sich der Bundesliga-Letzte beim noch nicht geretteten Nachwuchs des MSV Duisburg schlägt, können Sie im Live-Ticker verfolgen. Klicken Sie sich rein!

    A-Junioren-Bundesliga: MSV Duisburg - Spvgg. E'schwick 5:1 (1:1)

Tore: 0:1 Christopher Weißfloh (10.), 1:1 Aldin Hodzic (14./Eigentor), 2:1 Ekin Yolasan (56.), 3:1 André Hoffmann (65.), 4:1 Pascale Talarski (73.), 5:1 Ekin Yolasan (83.) Schiedsrichter: Michel Haupt (Bremen) Zuschauer: 50 MSV Duisburg: 1 Florian Albri - 2 Henning Schöne, 3 Alexander Mißbach, 4 Tim Franken, 5 André Hoffmann (73. 13 Yannic Fallack), 6 Georgios Efthimiou (50. 14 Adis Babic), 7 Pascale Talarski, 8 Andre Dej, 9 Maik Goralski, 10 Ekin Yolasan, 11 Yannik Oenning (76. 12 Philipp Dominczak) Ersatzbank: 22 Marius Delker, 15 Barkin Cömert, 17 Janis Timm, 17 Tarkan Yerek Spvgg. Erkenschwick: 0 1 1 Cedric Drobe - 2 Pascal Thomas, 3 Gökhan Öztürk, 4 Jonas Grütering, 5 Davide Basile, 6 Marvin Schulz (69. 22 Tim Oberc), 7 Till Becker, 8 Aldin Hodzic, 20 Andreas Pollasch (69. 13 Alexander Frost), 23 Marvin Kohl, 24 Christopher Weißfloh (11 Michael Smykacz) Ersatzbank: 12 Dennis Raschka, 10 Nick Kwiotek, 14 Julian Haas, 18 Ümit Cavus, " Klicken Sie hier, um die Seite zu aktualisieren " Feierabend! Duisburg gewinnt am Ende klar, war vor allem im zweiten besser. Durchgang eins dagegen waren die Erkenschwicker gleichauf und hatten sich das 1:1 verdient. 86.' Ecke für den MSV Dominczak bringt den Ball hoch in den Strafraum, wo wiederum Maik Goralski einen vergeblichen Versuch startet, sein Tor zu erzielen. Freistehend köpft er den Ball übers Gehäuse. 83.' TOR für die Zebras: Jetzt wird es heftig - 5:1 Ekin Yolasan zieht aus gut 20 Metern einfach mal ab. Der Ball schlägt zunächst gegen den Innenpfosten und geht dann ins Tor. 78.' Drobe wird behandelt Nach kurzer Behandlungspause geht es für Cedric Drobe weiter. Er hatte sich an der Hand verletzt, nachdem er zuvor einen MSV-Angriff entschärft hatte. 76.' Oenning darf gehen Für Oenning war's auch die letzte Aktion, es kommt Philipp Dominczak 75.' Grüterings Rückpass und Drobes Tänzchen Fast das 5:1: Weil Drobe im Spvgg.-Tor einen Grütering-Pass nicht klärt, kommt es zum "Tänzchen" mit MSV-Stürmer Yannick Oenning, der Drobe den Ball auch abluchst. Sein Abschluss ist aber ganz schwach, Drobe nimmt den Ball wieder auf. 73.' Hoffmann verlässt den Platz André Hoffmann geht, Yannic Fallack ist neu im Spiel. 73.' TOR! Das war's wohl, 4:1 dank Talarski Pascale Talarski sorgt für die Entscheidung. Sein Treffer aus kurzer Distanz bedeutet das 4:1 für den MSV Duisburg. 69.' Dreier-Wechsel bei der Spvgg. Spvgg.-Coach Magnus Niemöller will's nochmal wissen: Für Weißfloh, Pollasch und Schulz kommen Tim Oberc, Michael Smykacz und Alexander Frost in die Partie. 68.' Gelb für Schulz Gelbe Karte für Schulz,der Oenning am Trikot zieht. 65.' Balsam für die Trainerseele - Hoffmann trifft zum 3:1 Es hat sich also gelohnt, Andre Hoffmann aus dem Bett und dem Profi-Teamhotel zu holen. Nach 65 Minuten muss Hoffmann eine flache Hereingabe von der rechten Seite nur noch über die Linie drücken. 65.' TOR für Duisburg - 3:1! 62.' Schubert außer sich vor Wut! Das macht den Trainer fuchsteufelswild. Nachdem sich Alexander Mißbach herrlich durchsetzt und den Ball an den langen Pfosten flankt, muss Maik Goralski eigentlich nur noch einköpfen. Doch der Torjäger setzt den Ball neben das Tor - unfassbar, weil es das 3:1 und damit die Vorentscheidung hätte sein können 56.' Jetzt also doch das Tor! Die Duisburger kombinieren sich angeführt von André Hoffmann durchs Mittefeld der Erkenschwicker. Dann geht's plötzlich ganz schnell, weil Hoffmann gut zu Ekin Yolasan passt, der den Ball mitnimmt und dann im Spvgg.-Tor unterbringt - 2:1 für den MSV! 56.' TOR für den MSV 54.' Dej findet keinen Abnehmer Der Nachwuchs der Zebras ist ganz schön nervös! Zur Erinnerung: Ein Sieg muss her, sonst wird's nix mit dem Pokalfinale der ersten Mannschaft in Berlin nächsten Woche. Denn dann muss das Schubert-Team am letzten Spieltag gegen Schalke punkten. Unterdessen segelt ein Freistoß von Andre Dej am Kasten vorbei. 52.' Beckers Textilprobe Wie gut das Duisburger Trikot gestrickt ist, muss auch Erkenschwicks Till Becker erfahren. Er zieht MSV-Kapitän Andre Dej am Trikot und kann ihn nur durch ein Foul stoppen. Es gibt die Gelbe Karte. 50.' Efthimiou geht, Babic kommt Für den soeben verwarnten geht es nicht mehr weiter. Uwe Schubert nimmt ihn vom Platz und bringt Adis Babic ins Spiel. 47.' Erste Gelbe Karte - Efthimiou gut bedient Georgios Efthimiou steigt resolut gegen den Erkenschwicker Aldin Hodzic ein, der davon geeilt war. Mit der ersten Gelben Karte des Spiels ist der Grieche auch gut bedient. 13.58 Uhr: Schiri Haupt aus Bremen pfeift zur zweiten Hälfte an. Der Bremer leitete übrigens die Partie der Spvgg. gegen Fortuna Düsseldorf vor ein paar Wochen, die durch ein vermeintliches Abseits-Tor von Tugrul Erat zugunsten der Düsseldorfer entschieden wurde. Halbzeit an der Westender Straße. Wer sich gewundert hat, warum die Duisburger um den Klassenverbleib bangen müssen, muss nur heute zuschauen. Der MSV tut sich schwer gegen freche Erkenschwicker, die dieses 1:1-Remis verdient haben. 40.' Riesenchance für die Spvgg.! Das hätte es doch sein müssen! Der starke Weißfloh ist nicht zu stoppen, setzt sich durch und sein Zuspiel ist von Aldin Hodzic nicht zu kontrollieren. Dann kommt rechts Marvin Schulz an den Ball, der sich rechts an die Grundlinie spielt und dann in die Mitte passt. Doch Gökhan Öztürk schafft es nicht aus fünf Metern ein Tor zu erzielen, weil der Ex-Erkenschwicker Tim Franken dazwischen geht. 38.' Beckers Versuch geht drüber Christopher Weißfloh tankt sich erneut von außen durch und passt diesmal in den Rücken der Abwehr, wo Till Becker abzieht. Doch sein Versuch geht deutlich übers Tor. 33.' Drobe mit beiden Fäusten Erneut probieren es die Duisburger mit einer Ecke, die wieder von Talarski serviert wird. Doch Cedric Drobe kommt aus seinem Kasten und faustet die Murmel mit beiden Fäusten weg. Auch der Nachschuss von Andre Dej, Doppeltorschütze aus dem Hinspiel, bringt keine Gefahr. 27.' Grütering und Pollasch verpassen! Wieder ist es der agile Öztürk, der für etwas Gefahr sorgt. Der Linksfuß kommt diesmal über die rechte Seite und passt nach innen, wo der einschussbereite Grütering im letzten Moment von MSV-Keeper Albri gestoppt wird. Andreas Pollasch setzt nach, kann den Ball aber nicht mehr scharf machen. 26.' Kein Problem für Drobe Alexander Mißbach wagt sich für den MSV nach vorne und schlägt einen Flankeball. Doch Cedric-Drobe im Spvgg.-Kasten hat keine Mühe. 21.' Partie hat sich beruhigt Mehr als ein 25 Meter-Schuss von Marvin Schulz sprang in den letzten Minuten nicht heraus. Die Partie hat sich vorerst beruhigt. 14.' Und schon haben die Duisburger die Antwort gefunden! Maik Goralski setzt sich auf der rechten Angriffsseite durch und passt in die Mitte. Dort gehen die Erkenschwicker Drobe und Hodzic zum Ball, aber auch MSV-Spieler Yannik Oenning, der wohl am Ende dran war - 1:1. 14.' 1:1 TOR für den MSV! 10.' Es klingt im MSV-Kasten! Die Spvgg. geht beim MSV Duisburg mit 1:0 in Führung! Eine feine Einzelaktion von Christopher Weißfloh sorgte für lange Gesichter bei den Zebras: Auf der linken Seite setzt sich der Blondschopf aus Oer-Erkenschwick durch und schießt aus spitzem Winkel ins Tor - 0:1! 10.' TOOOOR für die Spvgg.! 9.' Aufregung auf der Spvgg.-Bank! Jonas Grütering wird steil geschickt und rasselt dann mit herauseilenden MSV-Keeper Florian Albri zusammen. Grütering kommt zu Fall, Schiedsrichter Haupt lässt weiterspielen. 6.' Ecke MSV- Hoffmann verpasst Pascala Talarski bringt die erste Ecke der Partie in den Spvgg.-Strafraum. Am langen Pfosten kommt André Hoffnamnn zwar an den Ball, kann diesen aber nicht mehr richtig kontrollieren. 4.' Erster Warnschuss Öztürk! Erstmals wagt sich die Spvgg. nach vorne. Auf der linken Seite lassen die Duisburger Gökhan Öztürk gewähren, der abzieht, das Tor aber um zwei Meter verfehlt. 12.59 Uhr: Anpfiff in Duisburg. Die Partie ist freigegeben. ________________________________________________________________________________________ Der MSV Duisburg steht gehörig unter Druck. Nur mit einem Sieg ist die Bundesliga endgültig gesichert. Und siehe da: Mit André Hoffmann ist wieder im Kader der "Zebras" - Hoffmann spielt eigentlich nur im NRW-Liga-Kader der Zweiten oder sogar im Zweitliga-Team von Milan Sasic. Sonntagmorgen um 9 Uhr wurde Hoffmann aus dem Profikader gestrichen und zur A-Jugend geschickt! Bei der Spvgg. sind drei Spieler nicht mit dabei: David Sarpong, Ismail Viran und André Kreuz kicken nicht an der Westender Straße, sondern stattdessen am Dattelner Südringweg, wo die zweite Mannschaft der Spvgg. bei der DJK Eintracht Datteln II (15 Uhr) zu Gast ist. Uwe Schubert, Coach der Duisburger, war auch schon vor vier Jahren auf der Trainerbank. Damals verloren die Oer-Erkenschwicker mit 1:10. Coach Schubert musste trotzdem reichlich schwitzen, weil er zwei Trainingsanzüge als Glücksbringer an hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Schleusenpark: Dieses Unternehmen hat als erstes mit dem Bau begonnen
Schleusenpark: Dieses Unternehmen hat als erstes mit dem Bau begonnen
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei
Feuerwehr rückt aus zur Stegerwaldstraße - Zimmerbrand gemeldet
Feuerwehr rückt aus zur Stegerwaldstraße - Zimmerbrand gemeldet
Nachwuchs im Blick - FC 96 Recklinghausen setzt auf neuen Jugendkoordinator
Nachwuchs im Blick - FC 96 Recklinghausen setzt auf neuen Jugendkoordinator

Kommentare