+
RWE und Keeper Mark Horst können nach dem Sieg gegen Flaesheim in der Tabelle nach oben blicken.

Fussball

RWE feiert 5:2-Sieg gegen Flaesheim - kurioser Spielverlauf

  • schließen

Es läuft nicht gut für die Fußballer von GW Erkenschwick. Gegen Hillerheide setzte es eine 4:6-Pleite. Besser läuft es dafür bei RWE. Nach dem Sieg gegen Flaesheim geht der Blick nach oben.

Kreisliga A

RW Erkenschwick - SuS Concordia Flaesheim 5:2 (3:1).

Verdient gewannen die Rot-Weißen ihre Heimpartie gegen SuS Concordia Flaesheim mit 5:2. Der Gegner half bei den Toren aber gehörig mit. Fabian Weisser (7.) traf als einziger Rot-Weiß-Akteur vor der Pause (7.). Daniel Große Puppendahl (13. ET.) und Robin Pötter (27. ET.) trafen dafür ins eigene Netz. Thomas Fritzsche traf zum zwischenzeitlichen 2:1 (25.). Nach der Pause trafen noch Amir Kammoun (55.) und Sebastian Fricke (73.) für RWE, Lucas Mann für Flaesheim (68.)

FC/JS Hillerheide - GW Erkenschwick 6:4 (3:2).

In einer furiosen Partie unterlag GWE FC/JS Hillerheide mit 4:6. Adrian Stalka traf gleich doppelt vom Punkt (12.FE/20.HE). Zwischenzeitlich glich Patrick Grüner für GWE aus (15.). Alexander Geßner erhöhte auf 3:1 (26.), aber Daniel Christensen verkürzte noch vor der Pause auf 3:2 (43.). Nach dem Seitenwechsel machte Ali El-Batal das 4:2 (60.), doch GWE kam durch Markus Krüger (73.) und Dennis Moll (80.) zurück. Hami Azak (82.) und Geßner (90+2) besiegelten dann aber die GWE-Niederlage.

Kreisliga B

SV Titania Erkenschwick - SV Hullern 16:0 (6:0).

Einen Kantersieg feierte der SV Titania gegen den SV Hullern. Joshua Timmer (15./ET) eröffnete den Torreign für die Hausherren mit einem Eigentor. Bis zur Pause trafen noch Jan-Henrik Plumpe (20.), Mahmut Karatas per Dreierpack (23./32.44.) und Lars Tenboll (33.) zum 6:0-Halbzeitstand. Nach der Pause schraubten Plumpe (50.), Dennis Schießl (51.), David Verstege (55./58.), Karatas (63.), Tenboll (72./76.), Mamadou Aliou Bah (78.), Adrian Hoops (79.) und Nico Meyer (88.) auf 16:0.

FC 26 Erkenschwick - SV Hochlar 28 II 3:2 (2:1).

Harte Arbeit war der Sieg für den FC 26 im Heimspiel gegen den SV Hochlar 28 II. Marcel Kelm brachte die Gäste zunächst mit 1:0 in Führung (14.). Ömer Can-Acar erzielte dann aber den Ausgleich (16.) und auch das 2:1 erzielte Acar (35.). Sebastian Uhelndorf glich zwar nach der Pause nochmal aus (50.), doch den 3:2-Siegtreffer bescherte dann Mehmet Öztürk (58.).

VfB Waltrop - Spvgg. Erkenschwick II 6:4 (4:1).

Lange Zeit sah es für die Spvgg. nach einer deutlichen Niederlage aus. Daniel Heyder brachte die Gastgeber mit zwei Treffern früh in Front (14./21.). David Kaiser verkürzte vor der Pause auf 1:2 (39.). Emir Tavioglu erhöhte dann aber per Doppelschlag auf 4:1 (44./45.). Tavioglu traf nach der Pause auch zum 5:1 (57.), aber Philipp Lennartz machte das Spiel durch zwei Elfmeter wieder spannend (74./78.). Christoph Jäger machte dann das 6:3 (84.), Kaiser setzte dann mit dem 4:6 den Schlusspunkt (90.).

Das war auf den anderen Plätzen los

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unwetter im Vest Recklinghausen: Tief "Thilo" bringt Starkregen und Sturm - so ist die Lage
Unwetter im Vest Recklinghausen: Tief "Thilo" bringt Starkregen und Sturm - so ist die Lage
100 neue Jobs in Datteln: Dieses Unternehmen siedelt sich im Gewerbegebiet "Zum Schleusenpark" an
100 neue Jobs in Datteln: Dieses Unternehmen siedelt sich im Gewerbegebiet "Zum Schleusenpark" an
Axt-Angreifer gesteht brutale Tat, Firma bringt 100 neue Jobs ins Vest, Doppel-Unfall in Marl
Axt-Angreifer gesteht brutale Tat, Firma bringt 100 neue Jobs ins Vest, Doppel-Unfall in Marl
"RE leuchtet": Erste Fotos von der Rathausshow - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
"RE leuchtet": Erste Fotos von der Rathausshow - Vorlese-Rekordversuch im Live-Stream
Salutieren per Militärgruß - Recklinghäuser Mannschaft erklärt: "Mit der Geste wollte..."
Salutieren per Militärgruß - Recklinghäuser Mannschaft erklärt: "Mit der Geste wollte..."

Kommentare