+
Am Ende sollte es nicht sein für Grün-Weiß Erkenschwick. GWE unterlag den Gästen vom SV Hochlar 28 mit 2:4.

Fussball

Grün-Weiß hält lange gut mit - geht am Ende aber doch wieder leer aus

  • schließen

Während die Grün-Weißen nach späten Gegentreffern ihrem Gegner gratulieren müssen, jubelt man bei RWE nach einem Last-Minute-Ausgleich über einen Punkt.

Kreisliga A2

GW Erkenschwick - SV Hochlar 28 2:4 (1:1).

Da war mehr drin für die Frösche. Im letzten Heimspiel des Jahres setzte es eine vermeidbare 2:4-Schlappe gegen den SV Hochlar. Den Treffer Lukas Matena (15.) glich Danny Oeynhausen zum 1:1-Pausenstand aus (17.). Auch auf die erneute Führung durch Hochlars Mirzet Efendic (53.) hatte GWE durch Markus Krüger die passende Antwort parat (54.). Efendic (74.) und Felix Kranjic (89.) trafen dann aber nochmal spät für Hochlar.

Tore: 0:1 Lukas Matena (5.); 1:1 Danny Oeynhausen (16.); 1:2 Mirzet Efendic (53.); 2:2 Markus Krüger (54.); 2:3 Mirzet Efendic (79.); 2:4 Felix Kranjc (89.)

Westfalia Vinnum - RW Erkenschwick 1:1 (1:0).

Auf Rudolf Berenswerth kann sich RW Erkenschwick in dieser Saison einfach verlassen. Nach dem Treffer durch Vinnums Routinier Helmut Stolzenhoff in der 28. Minute, sahen die Gäste aus der Honermannsiedlung schon fast wie der sichere Verlierer aus. In der Nachspielzeit war es aber eben Berenswerth, der immerhin den einen Punkt für RWE rettete.

Tore: 1:0 Helmut Stolzenhoff (28.), 1:1 Rudolf Behrenswerth (90+1)

Kreisliga B3

FC Leusberg II - FC 26 Erkenschwick 0:8 (0:2).

Ohne Probleme fuhr der FC den Auswärtssieg beim Tabellenletzten ein. Insbesondere Joel Göttken schien in Spiellaune zu sein und machte gleich fünf Hütten. Vor der Pause waren es Nico Wieke (15.) und Göttken (25.), die die Rapener auf die Siegerstraße brachten. Göttken (47./56./61.) und Burak Umar (55.) machten dann schnell nach der Halbzeit alles klar. Göttken mit seinem fünften Streich (88.) und Kadir Durgut (90.) stellten dann auf 8:0.

Tore: 1:0 Nico Wieke (15.), 2:0 Joel Göttken (25.), 3:0 Joel Göttken (47.), 4:0 Burak Umar (55.), 5:0 Joel Göttken (56.), 6:0 Joel Göttken (61.), 7:0 Joel Göttken (88.), 8:0 Kadir Durgut (90.)

Kreisliga B4

Titania Erkenschwick - DJK Sportfreunde Datteln 3:0 (1:0).

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit war es Mahmut Karatas, der den Titanen die knappe 1:0-Halbzeitführung bescherte. Kurios: Nach seiner Gelb-Roten Karte vor zwei Wochen glaubte man bei Titania, dass ihr Routinier gar nicht eingesetzt werden dürfte. Über Totensonntag verfiel die Sperre jedoch. Kevin Sobotta, der Karatas eigentlich ersetzen und aus der "Dritten" hochgezogen wurde, durfte aber trotzdem ran und tütete den Heimsieg ein. Zunächst traf er in der 58. Minute, ehe er mit dem 3:0 den Deckel auf die Partie machte (69.).

Tore:  1:0 Mahmut Karatas (31.); 2:0 Kevin Sobotta (58.); 3:0 Keviv Sobotta (69.)

Das war auf den anderen Plätzen im Kreis los

Langenbochum sendet im Abstigeskampf ein Signal

So ging das Recklinghäuser Derby aus

Derby in Marl wurde abgesagt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen

Kommentare