+
Titania ist Außenseiter: Das wissen auch die Trainer Frank Richert (l.) und Markus Pliska ganz genau.

Pflichtspielauftakt gegen FC Marl

Ernstfall für den SV Titania

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Es ist so ähnlich wie im vergangenen Jahr. Frank Richert, Trainer beim SV Titania Erkenschwick, weiß selbst nicht so genau, wo seine Mannschaft steht, die heute Abend (Anstoß 19 Uhr) an der Esseler Straße in der zweiten Runde des Krombacher-Kreispokals Bezirksligist FC Marl empfängt.

„Die Vorbereitung, wenn man sie denn so nennen will, war gebraucht“, sagt der Coach. Neben den Spielen im Rahmen der Stadtmeisterschaft hatten die Blau-Weißen nur noch einen einzigen weiteren Test. Am vergangenen Sonntag unterlag der B-Ligist beim A-Kreisligisten SC Marl-Hamm mit 1:4. „Die erste Halbzeit war in Ordnung“, blickt Richert zurück, dem ein ähnliches Ergebnis im Pokalspiel gegen den ambitionierten Marler Bezirksligisten gut passen würde. „Ich denke nicht, dass wir eine Chance haben. Wenn wir gut dagegenhalten und die Niederlage im Rahmen bleibt, bin ich zufrieden.“ Ohnehin habe der Start in die Liga klar Priorität, wo mit dem Auswärtsspiel beim SV Horneburg und dem anschließenden Heimspiel gegen den letztjährigen Vizemeister RW Erkenschwick gleich zwei echte Hammerduelle auf die Titanen warten.

Personelll muss der Coach in der um eine halbe Stunden nach hinten verlegten Partie gegen den FCM einige Abstriche machen. Länger wird Bastian Prymus ausfallen. David Verstege ist verhindert. Niklas Drögehoff muss lange arbeiten und kommt vermutlich auf den letzten Drücker. Nico Meyer, den Thomas Radolla eigentlich für die zweite Mannschaft reaktiviert hatte, hinterließ einen guten Eindruck, braucht aber wohl mal eine Pause. Dennis Schießl hat nach Rückenproblemen unter der Woche erstmals wieder mittrainiert. 15 Mann, so Richert, stünden für das Duell „David gegen Goliath“ zur Verfügung. „Wir werden sehen, wie wir das lösen können.“ Die Partie wird auf dem Ascheplatz ausgetragen. Der Rasenplatz ist noch bis Ende des Monats gesperrt, weil im Bereich der Torräume neuer Rollrasen verlegt wurde, der noch nicht angegangen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können

Kommentare