Planungen laufen

Spvgg.-Jugend muss sich neu aufstellen

OER-ERKENSCHWICK - Die Spvgg. Erkenschwick steht an einem Scheideweg mal wieder. Bei der Jahreshauptversammlung am 15. März wird sich der Vorsitzende Hermann Silvers nach vielen Jahren an der Spitze des Klubs nicht mehr zur Wahl stellen. Aber auch in der Jugend werden dringend neue Köpfe gesucht.

Die Planungen im Jugendbereich für die kommende Saison, sie laufen, sagt Hermann Silvers. Dabei müssten sie längst abgeschlossen sein, meint beispielsweise Lukas Großmann, der eigentlich nur als U15-Trainer bei den Schwarz-Roten arbeitet, sich in dem Traditionsverein vom Stimberg aber auch um viele andere Dinge kümmert, ja kümmern muss. Offiziell besteht der Jugendvorstand nämlich nur noch aus einer Person.

U19-Trainer Jörg Tottmann, der sich derzeit im Urlaub befindet, wird auf der Homepage des Klubs kommissarisch als Jugendleiter geführt. Nach dem Rücktritt von Michael Kyll im Sommer 2018 fand sich nämlich kein Nachfolger. Als Stellvertreter übernahm Tottmann satzungsgemäß den frei gewordenen Posten. Doch auch die Zukunft des U19-Trainers Tottmann bei der Spvgg. ist längst nicht gesichert – wie viele andere Dinge auch. Die A-Junioren will Tottmann in der kommenden Saison nicht mehr trainieren, wie er selbst sagte. Mit Oliver Ridder von der U17 des TSV Marl-Hüls hatte der Klub einen Nachfolger bereits ins Visier genommen. Die Zusage soll der gebürtige Waltroper bereits gegeben haben.

Als der TSV nach der Trennung von Werner Casper dann aber den Posten des Cheftrainers neu besetzen musste, schlug die große Stunde des Hülser U17-Coaches. Ridder trainiert nun die Westfalenliga-Truppe vom Loekamp. Und riss gleich noch ein weiteres Loch in die Personaldecke bei der Spvgg., indem er seinem Kumpel Dominic Seemann den vakanten Posten in der U17 des TSV zuschusterte. Dabei hatte Seemann gerade erst die Mission Klassenerhalt bei der Landesliga-B-Jugend vom Stimberg gestartet.

„Das sind alles Leute, die von Vereinen wie Herz-Jesu Flaesheim kommen und die Spvgg. nur für sich als Sprungbrett benutzen“, ärgert sich Hermann Silvers darüber, dass Zusagen offenbar nicht eingehalten wurden. Wie es in der Jugendabteilung weitergehen könnte, das wird sich indes vermutlich erst im April entscheiden. Die Jugendversammlung, die traditionell immer vor der Hauptversammlung stattfand, wird nämlich erst einberufen, wenn feststeht, wer zum neuen Gesamtvorstand gehört. Dann könnte es aber bereits zu spät sein, befürchtet Lukas Großmann. „Wir machen nicht genug. Wir können hier sicher viel mehr rausholen“, sagt er. Ähnlich sieht es auch sein Trainerkollege Dustin Blum, der sich ebenfalls bei einem Neustart einbringen will: „Ich will nicht einfach nur zusehen, wie hier alles den Bach runtergeht.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Festnahme, Blutprobe, 150 Personen überprüft: Polizei greift an mehreren Stellen in Herten zu
Festnahme, Blutprobe, 150 Personen überprüft: Polizei greift an mehreren Stellen in Herten zu
Die Stadt Marl sperrt den Verkehr aus der Blumensiedlung aus
Die Stadt Marl sperrt den Verkehr aus der Blumensiedlung aus
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Bewaffnet und maskiert: An diesen Orten haben die Täter bisher zugeschlagen
Bewaffnet und maskiert: An diesen Orten haben die Täter bisher zugeschlagen

Kommentare