+
Daniel Kovriga (l.) trifft mit der U15 der Spvgg. auf den Titelverteidiger VfB Waltrop.

Pokal-Halbfinale de rU15

Spvgg. hat den VfB Waltrop zu Gast

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Im Kreispokal-Halbfinale haben die U15-Fußballer der Spvgg. Erkenschwick am Mittwochabend den VfB Waltrop zu Gast. Der Respekt auf beiden Seiten ist groß.

Wenn die C-Junioren aus dem Fußballkreis Recklinghausen alljährlich um den Pokal kämpfen, dann gibt es in der Regel immer nur einen Sieger, nämlich den VfB Waltrop. Das weiß auch VfB-Trainer Sven Jahn, der am Mittwochabend (Anstoß 18.30 Uhr) im Halbfinale auf der Jule-Ludorf-Sportanlage bei Landesligist Spvgg. Erkenschwick seinen im Allgäu urlaubenden Chefcoach Oliver Naumann an der Linie vertreten wird.

Und so nimmt Jahn auch die Favoritenrolle am Stimberg an: „Ganz klar, wir wollen ins Finale, schließlich haben wir in den letzten Jahren fünfmal in Folge den Titel gewonnen. Das ist eine mega Serie, die wir natürlich weiter ausbauen möchten.“

Tatsächlich hat der aktuelle Wesfalenliga-Fünfte, der in der Liga zuletzt zwei Siege gegen SC Verl und TSV Marl-Hüls feiern konnte und dabei zu Null blieb, seit mehr als fünf Jahren kein Kreispokalspiel mehr verloren. Und vieles deutet auch 2018 wieder darauf hin, dass die Waltroper am Samstag, 24. November ab 11.30 Uhr auf der Sportanlage des FC Marl an der Hagenstraße auf den Ligakonkurrenten TSV Marl-Hüls treffen wird.

Der Ligarivale vom Loekamp ist zeitgleich bei Außenseiter Vestia Disteln am Ball –sicher das etwas leichtere Los. Das findet auch Jahn, der die Spvgg. keinesfalls unterschätzen will: „Wir haben die Spvgg. schon einmal gesehen in dieser Saison. Gegen den Westfalenligisten SC Münster 08 führten die Erkenschwicker schon nach einer Viertelstunde mit 4:0. Das ist schon eine starke Truppe, die Lukas Großmann, der Erkenschwicker Trainer da zur Verfügung hat.“ Nicht zuletzt daher, wird der VfB voraussichtlich in stärkster Formation auflaufen. „Wir fahren mit voller Kapelle zum Stimberg“, verspricht Jahn.

Gegner Erkenschwick, als Bezirksliga-Meister unter Julian Kaliczok, aktuell U16-Coach in Waltrop, in die Landesliga aufgestiegen, ist nach starkem Saisonstart aus dem Tritt gekommen, verlor zuletzt gegen Herne und Hordel. Aktuell ist die Großmann-Truppe, die im Viertelfinale Gemen mit 5:1 klar bezwingen konnte, nur noch Vierter in der Liga. Doch wie heißt es so schön: Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Und in einem K. O.-Spiel hat es schließlich schon einige Überraschungen gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt

Kommentare