+
Christopher Ditterle, Keeper von GW Erkenschwick, muss durch seine Knieverletzung weiterhin pausieren.

Fussball

Die Torhüterfrage bei GWE- Das ist der Stand bei Christopher Ditterle

  • schließen

Knapp viereinhalb Monate ist es her, dass GWE-Keeper Christopher Ditterle zwischen den Pfosten der Frösche stand. Gegen Herta Recklinghausen machte "Fisch" sein bisher letztes Spiel.

Nach eben diesem Spiel waren die Schmerzen jedoch zu groß und der Ex-Oberligakeeper musste unters Messer. Sein geplantes Comeback zur Wintervorbereitung verzögert sich jetzt aber weiter. „Am Montag habe ich den nächsten Arzttermin. Eventuell habe ich Wasser im Knie, oder es hat sich Narbengewebe gebildet, das mit einer neuen OP entfernt werden müsste“, so Ditterle. 

"Fisch" sehnt Rückkehr herbei

Ihn persönlich schmerzt der Ausfall fast am meisten. „Wer mich kennt weiß, dass ich immer alles geben will. Ich fühle mich schon so, dass ich noch das ein oder andere Jahr im Tank habe, aber das Knie hält mich leider zurück“, sagte der inzwischen 31-Jährige. Dass er aber erneut für die Elf vom Nußbaumweg auflaufen will, daraus macht er keinen Hehl - eine Bedingung stellt „Fisch“ jedoch. „Ich bin wegen der Trainer Thomas Synowczik und Oliver Gallert nach Grün-Weiß gekommen. Ich will unbedingt wieder angreifen, aber das Trainerduo muss noch dasselbe sein.“ 

Pastoors und Faber mit dabei

Da die angestammte Nummer eins weiterhin auszufallen droht und mit Marc Malcharek lediglich ein gelernter Torwart in den eigenen Reihen steht, werden Tim Faber, eigentlich Torhüter der „Dritten“ und der A-Jugendliche Jonas Pastoors die Vorbereitung mitmachen. „Für einen guten Trainingsbetrieb sind zwei Torhüter einfach wichtig. Daher nehmen wir jetzt Tim und Jonas dazu, damit wir das sichergestellt haben“, so Synowczik. Wer im ersten Ligaspiel gegen SuS Concordia Flaesheim (16. Februar) am Ende im Tor stehen wird, entscheidet sich laut des Übungsleiters in der Vorbereitung. 

Konkurrenzkampf im Tor

„Wir werden sehen, wer den besten Eindruck hinterlässt. Klar ist aber auch, dass Jonas nicht jedes Spiel bei uns machen wird. Wir wollen die A-Jugendlichen zwar einbinden, doch muss der Spielbetrieb bei der U19 ja auch reibungslos laufen. Da können wir nicht einfach alle Spieler hochziehen.“ Doch eine Lösung wäre dem Coach dann wohl doch am liebsten. „Wir hoffen natürlich, dass unser Kapitän und unsere Nummer eins so schnell es geht zurückkommt. Er ist einfach extrem wichtig für unsere Mannschaft.“

Das ist der neue sportliche Leiter bei GW Erkenschwick

Ein alter Bekannter ist zurück am Stimberg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit klarer Ansage
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit klarer Ansage
Marvin Schulz will mit dem TuS 05 Sinsen II angreifen
Marvin Schulz will mit dem TuS 05 Sinsen II angreifen
Umzug, Sperrungen und Öffnungszeiten an Rosenmontag: Alle Infos im Überblick
Umzug, Sperrungen und Öffnungszeiten an Rosenmontag: Alle Infos im Überblick
Bürgermeister Toplak erwartet nach der Wahl "neue Gesprächsbereitschaft"
Bürgermeister Toplak erwartet nach der Wahl "neue Gesprächsbereitschaft"
Bau eines neuen Kindergartens hat begonnen - so werden  die Platanen vor der Säge gerettet 
Bau eines neuen Kindergartens hat begonnen - so werden  die Platanen vor der Säge gerettet 

Kommentare