+
Markus Krüger (r.) kehrt nach überstandender Verletzung am Sonntag wieder in den Kader zurück.

Tore sind garantiert

GWE empfängt Meckinghoven

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Wenn am Sonntag GWE im Ostvest-Derby auf SW Meckinghoven trifft, ist eines klar: Es werden Tore fallen. Denn nur in zwei der letzten neun Pflichtspiele gegeneinander gab es weniger als vier Treffer.

Also können sich die Zuschauer am Sonntag am Nußbaumweg auf eine unterhaltsame Begegnung freuen. Zumal auch in der Tabelle beide Mannschaften jenseits von Gut und Böse stehen. Die Gastgeber hinken mit 23 Punkten auf Platz zehn zwar deutlich ihrem Saisonziel hinterher, aber auch mit dem Abstieg dürfte die Truppe von Trainer Thomas Synowczik bei neun Zählern Vorsprung auf die gefährlichen Ränge nichts mehr zu tun haben.

Ähnlich verhält es sich bei den Dattelnern. Die Mannschaft von Coach Michael Nachtigall, der nach der Saison für Olaf Senking Platz macht, rangiert mit 33 Punkten auf Platz sechs. Maximal der vierte Rang dürfte für Meckinghoven noch machbar sein. Beide Teams können also ohne taktische Zwänge in die Partie gehen. So sieht es auch der GWE-Coach. „Meckinghoven spielt nach vorne, wir spielen gerne nach vorne. Für beide Teams geht es um nicht mehr viel, also steht einer torreichen Partie nichts im Wege“, blickt Synowczik auf Sonntag. Mit welchen Personal er die Begegnung angeht ist derweil noch nicht geklärt. „Priorität hat aktuell unsere zweite Mannschaft. Wir werden alles dafür tun, dass sie die Liga hält.“ Folglich rutschen neben Christian Kevering, der seit drei Spielen Team zwei verstärkt, auch noch Kevin Kollhoff und Jan Mratzny in den Kader von Trainer Volker Conradt.

Im Tor dürfte es bei den Fröschen wieder einen Wechsel geben, denn Stammkeeper Christopher Ditterle hat seine Sperre abgesessen und ist wieder einsatzfähig. „Wer letztlich am Sonntag auflaufen wird, ist egal. Die Jungs sollen einfach Spaß haben. Gerade auch die, die zuletzt nicht so viel Einsatzzeit hatten“, so Synowczik. Auftrieb sollte GWE das 2:2-Unentschieden beim SV Hochlar geben, wo nur wenige Sekunden zum zweiten Auswärtssieg der Spielzeit gefehlt haben. Die Dattelner sind aktuell in guter Form. Dem 4:2-Heimsieg gegen den einstigen Aufstiegsaspiranten FC 96 Recklinghausen, ließ die Nachtigall-Elf am vergangenen Spieltag ein 5:2 gegen Henrichenburg folgen.

Auch die Partie in der Hinrunde war torreich. Meckinghoven gewann im September 2018 unter Flutlicht mit 3:2.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Noch ein Unfall: Auch an der Kreuzung Hervester Straße / Schillerstraße hat es gekracht
Noch ein Unfall: Auch an der Kreuzung Hervester Straße / Schillerstraße hat es gekracht
SC Marl-Hamm steht heute vor einer hohen Auswärts-Hürde
SC Marl-Hamm steht heute vor einer hohen Auswärts-Hürde
Sorge um Boa Constrictor aus Datteln: Gefundene Würgeschlange in "keinem guten Zustand"
Sorge um Boa Constrictor aus Datteln: Gefundene Würgeschlange in "keinem guten Zustand"
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!

Kommentare