+
Ayleen Kneip (am Ball) wechselt aus der Kreisliga A vom FC 26 in die Landesliga zum Aufsteiger SSV Buer.

FC verliert Torjägerin

Aylin Kneip wechselt zu SSV Buer

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Ralf Almoneit, neben seiner Tätigkeit als Jugendleiter auch noch Damentrainer beim FC 26 Erkenschwick, muss in der kommenden Saison auf einige Leistungsträgerinnen bei den Kreisliga-Fußballerinnen des Vereins verzichten. Und dazu gehört auch die Top-Torjägerin der Rapenerinnen.

Dass Celine Ignaszak die Truppe vom Steinrapener Weg in Richtung Esseler Straße verlässt, um dort fortan für die Mannschaft des SV Titania in der Bezirksliga zu spielen, war bekannt. Auch dass Radja Boussettar, die sich schon zur Winterpause abgemeldet hatte, nicht mehr zum Kader gehören wird, ist keine Neuigkeit. Doch FC-Geschäftsführer Torsten Evertz hatte vor dem Ende der Abmeldefrist noch zwei weitere Postkarten mit Abmeldungen in seinem Postfach.

Vor allem der Abgang von Aylin Kneip, die mit 14 Toren in der abgelaufenen Saison beste Angreiferin beim FC war, bedeutet wohl einen enormen Qualitätsverlust in der Offensive. Zumal mit Ignaszak (neun Tore) auch noch die zweitbeste Angreiferin nicht mehr dabei ist. Kneip, so zumindest war es aus Gelsenkirchen zu hören, hat sich dem Landesliga-Neuling SSV Buer (Aufsteiger aus der Bezirksliga 5) angeschlossen. Wohin es Maria Fernandez Moreno zieht, die sich ebenfalls abgemeldet hat beim FC, ist nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wochenmarkt wird zum Jahresende zweimal verschoben - um diese Termine geht es
Wochenmarkt wird zum Jahresende zweimal verschoben - um diese Termine geht es
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Der BVB steht im Champions League-Achtelfinale - Dortmund feiert seinen Helden
Der BVB steht im Champions League-Achtelfinale - Dortmund feiert seinen Helden
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter

Kommentare