+
FC-Angreifer Joel Göttken (r.) hatte im ersten Durchgang die große Chance zur Gästeführung, lupfte den Ball aber an die Querlatte des Vinnumer Tores.

FC verliert 0:1 in Vinnum

Fehlstart ins neue Jahr

  • schließen

VINNUM - Das erste Pflichtspiel in 2019 fand für B-Kreisligist FC 26 kein gutes Ende. Bei Westfalia Vinnum II unterlagen die Rapener mit 0:1.

Das war mehr als ärgerlich. „Wenn du die Chancen nicht nutzt, dann kannst du auch nicht gewinnen“, meinte FC-Coach nach dem biederen Auftritt seiner Mannschaft vielsagend. Hinten standen die Gäste solide, die auf ihr Heimrecht verzichtet hatten, weil am Steinrapener Weg mal wieder nicht gespielt werden konnte. Nur einmal nach knapp einer Stunde hatte die Abwehr nicht aufgepasst. Nach Freistoß von der rechten Seite flog die Kugel durch den Strafraum des FC auf den zweiten Pfosten, wo Vinnums „Zehner“ Dennis Bochtrup zum 1:0-Siegtor einköpfte. „Das haben wir schlecht verteidigt“, meinte Klemm.

Sein Team, in dem die verletzten Burak Umar und Johannes Hülsken fehlten, dafür aber der angeschlagene Mehmet Öztürk stand, fand zunächst schwer in die Partie. Vinnum hatte in der Anfangsphase mehr Ballbesitz und auch die erste Chance. Kapitän Jörg Brickmann verzog aus halblinker Position nur denkbar knapp (3.). Dann aber hatte Nico Wieke kurz darauf den Führungstreffer für den FC auf dem Fuß, schoss aus dem Rückraum Mitspieler Joel Göttken auf der Torlinie ab (14.). Das hätte die Führung sein können. Auf der anderen Seite musste FC-Torwart Dennis Nöllecke beim Schuss von Brickmann sein ganzes Können aufbieten, um den Ball zur Ecke abzuwehren (16.).

Kevin Meyer tauchte nach Pass in die Tiefe alleine vor dem Tor auf, traf aber nur das Außennetz des FC-Tores (28.). Vier Minuten später rettete Kapitän Wieke gegen den Ex-Dattelner Florian Yavuz für den bereits geschlagenen Nöllecke auf der Linie (32.), verletzte sich bei der Aktion am ohnehin lädierten Knie, konnte aber weitermachen.

Dann vergab Göttken die beste Möglichkeit der Klemm-Truppe. Mehmet Öztürk hatte den Ball von der Torlinie in die Mitte gespielt. Göttken lupfte das Leder über Vinnums Keeper Jens Brickmann, traf aber nur die Querlatte (38.). So ging es torlos in die Kabinen.

Und torlos blieb’s zunächst. Bis zur 59. Minute, als Bochtrup traf. Danach scheiterte Öztürk aus guter Position an Vinnums Keeper Jens Brickmann (72.). Zwei Minuten vor dem Ende setzte Marcel Brokowski das Leder nach einer Direktabnahme knapp am Tor vorbei. Klemm hatte die Pleite schnell abgehakt: „Mund abwischen und weitermachen!“ Nächsten Sonntag geht’s nach Hillerheide

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?

Kommentare