Viertelfinale in Reken

FC-Damen im Pokaleinsatz

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Die Fußballerinnen des FC 26 Erkenschwick sind am Mittwochabend (19 Uhr) im Viertelfinale des Kreispokal-Wettbewerbs beim SC Reken gefordert. Im Duell der beiden A-Kreisligisten sind die Gastgeberinnen klarer Favorit.

Den Auftakt in der Liga haben die Fußballerinnen des FC 26 Erkenschwick in den Sand gesetzt. Nach schneller 2:0-Führung unterlag die Mannschaft von Ralf Almoneit auf eigenem Platz der DJK Spvgg. Herten II mit 2:4. Auch im Viertelfinale des Kreispokals am Mittwochabend (Anstoß 19 Uhr, Spadaka Sportpark, Reken) beim SC Reken sind die Rapenerinnen Außenseiter, die vor der Saison Torjägerin Aylin Kneip (wechselte zur SSV Buer in die Landesliga) abgeben mussten. Bezirksliga-Absteiger Reken – Topfavorit in der Kreisliga A – hatte in Runde eins die DJK Spvgg. Herten mit 6:5 aus dem Wettbewerb geschossen. Der FC hatte im Achtelfinale ein Freilos.

Im Meisterschaftsspiel gegen Hertens zweite Mannschaft ging’s zunächst gut los für den FC. Tamy Karpinski sorgte für eine 2:0-Führung. Doch vor der Pause gelang Miriam Lukic nach einer abgewehrten Ecke der Anschlusstreffer (37.). In Abschnitt zwei hatte der FC 26 nichts mehr zuzulegen. Tatjana Beutel glich nach einem Solo zum 2:2 aus (77.). Ann Kathrin Wöhrmann mit Doppelpack sicherte in der Schlussphase (83./90.) den Sieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Glatteis im Vest, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Glatteis im Vest, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache

Kommentare