+
Daniel Gohrke (l.) musste beim 10:12 in Derne oft als Centerverteidiger aushelfen.

Wasserball-Verbandsliga

WSG Vest gibt Sieg im zweiten Viertel aus der Hand

  • schließen

DORTMUND - Das sei keine Werbung für den Wasserballsport gewesen, meint Daniel Gohrke. „Von zwei schlechten Mannschaften waren wir am Ende sogar noch die etwas schlechtere“, stellte der Spielertrainer nach der 10:12-Niederlage der WSG Vest beim SV Derne ernüchtert fest.

„Gegen so einen Gegner muss man eigentlich alle Viertel gewinnen“, sagt der Ex-Zweitligaspieler, der auch die schwache Leistung der Schiedsrichter kritisiert. „Da gibt es nichts schönzureden. Die Schiris waren einfach kacke“, sagt Gohrke. Dabei begannen die Gäste im Dortmunder Südbad durchaus vielversprechend. Fabian Jäger und Gohrke selbst, die nach dem Ausfall von Andreas Cmok zudem stark in der Centerverteidigung gebunden waren, sorgten mit ihren Toren für eine 2:1-Führung nach acht Minuten.

Dann aber riss im zweiten Viertel der Faden komplett. „Wir haben nicht aggressiv genug verteidigt, waren viel zu weit von den Leuten weg“, sagt Gohrke. Aus dem 2:1-Vorsprung wurde in nur acht Minuten ein vorentscheidender 2:6-Rückstand.

Nach der Pause startete die Spielgemeinschaft aus TuW RE und SV Neptun, die neben Cmok auch auf Steffen Mohr, Justin Szwarowski und Kevin Leismann verzichten musste, eine Aufholjagd, kam zwischenzeitlich auf 8:6 heran. Am Ende stand aber eine vermeidbare 10:12-Niederlage.

WSG Vest: Trieba – Spadzinski (1), M. Knillmann, Gohrke (4), Pagel, A. Knillmann (1), Jendreiko (3), Bahr, Stelzner, Kaufhold, Schmitz, Jäger (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle müssen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Bemerken Sie es sofort?
Pikantes Detail auf Foto von Bikini-Frauen - Bemerken Sie es sofort?
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Epstein-Skandal: Verfügbarkeiten von Frauen und Mädchen in Computerdatenbank - Jüngste war elf
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Drastische Änderungen und gestrichener Support: WhatsApp verändert sich im Jahr 2020
Mareile Höppner: Wäsche-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?
Mareile Höppner: Wäsche-Blitzer bei „Promi Shopping Queen“ - Hat das denn sonst keiner gemerkt?

Kommentare