Zweitägiger Wettkampf beim TuS 09 Erkenschwick

Leichathleten zeigen beim Allianz-Meeting starke Leistungen

  • schließen

OER-ERKENSCHWICK - Beim 20. Allianz-Meeting räumen die Jüngsten des TuS 09 Erkenschwick mächtig ab. Doch auch in den anderen Altersklassen läuft es gut für die heimischen Leichtathleten, die an zwei Tagen im Stimberg-Stadion wieder einige Rekorde knacken.

Auch beim TuS 09 Erkenschwick ist man in Sachen Leichtathletik immer offen für Neuerungen. Am Wochenende fand am Samstag und Sonntag im Stimberg-Stadion wieder einmal das Allianz-Meeting statt. Und bei der mittlerweile 20. Auflage, bei der nur anfangs am ersten Tag das Wetter nicht so richtig mitspielen wollte, gingen Athleten aller Altersklassen an den Start.

Auch die U12 nimmt an der Kinder-Leichathletik teil

Die Jüngsten waren am Sonntag im Rahmen der Kinder-Leichtathletik in verschiedenen Disziplinen aktiv. „Wir haben in diesem Jahr erstmals auch die Altersklasse U12 in dieser speziellen Wettkampfform starten lassen“, sagt beispielsweise TuS-Trainerin Eva Möllersmann. „Die Resonanz aller Vereine war durchweg positiv“, sagt sie.

Drehwurf und Fünfsprung sind neu dabei

In den klassischen Diszplinen Weitsprung, 50m-Sprint und Schlagballwurf mussten die U12-Teams Punkte sammeln. Hinzu kamen Drehwurf und Fünfsprung. „Es gibt auch keinen Endkampf. Alle Teilnehmer haben vier Versuche“, erklärt die Trainerin. Dass ihre U12-Kinder, die als „Flotte Karotten“ unterwegs waren und am Ende den Mannschaftssieg bejubeln durften, macht die Trainerin auch ein bisschen stolz. Zudem schafften die TuS-Kids auch in den Einzelwertungen viele gute Platzierungen. In der Altersklasse U10 mussten sich die Gastgeber mit Rang zwei hinter den „Power Kids“ des TSV Raesfeld begnügen. Dafür ging der Sieg in der U8 an die „Bärenbande“ des TuS 09 Erkenschwick. Am Start waren Nachwuchs-Athleten aus vielen Vereinen aus dem Kreis. Recklinghäuser LC, LA Spvgg. Herten, DJK Teutonia Waltrop, TSV Raesfeld und TuS Sythen.

Windeck und Hartwig sorgen für die Topleistungen

Nicht minder gut besucht war auch der erste Wettkampftag für die Altersklassen ab W/M12 aufwärts. Auch hier räumten die Gastgeber vor allem in den unteren Altersklassen viele vordere Platzierungen ab. Erwähnenswert sind dabei sicher die Leistungen von Maja Windeck, die im 75m-Sprint, Hoch- und Weitsprung ganz oben auf dem Siegertreppchen stand. Die 800 Meter lief sie zudem in sehr guten 2:41,66 Minuten. Ähnlich erfolgreich war bei den Jungen mit Ben Hartwig ebenfalls ein TuS-Athlet, der den Sieg im Hoch- und Weitsprung und im Speerwerfen feierte. Über 75 Meter musste er sich nur Vereinskollege Dominik Meyer geschlagen geben, der vier hundertstel Sekunden schneller war. Einen Sieg gab es auch in der männlichen Jugend U20 für den TuS. Schneller als Topsprinter Tobias Tritter (11.22 sec) lief die 100 Meter niemand.

Alle Ergebnisse im Netz unter www.tus09e.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft

Kommentare