+

Fußball

"Zum Glück nichts Schlimmeres" - A-Kreisligist FC 96  Recklinghausen gibt Entwarnung

  • schließen

Das Zweitrunden-Spiel im Krombacher-Kreispokal  gegen Genclikspor Recklinghausen wurde von einer schweren Verletzung überschattet.  Am Tag danach kann A-Kreisligist FC 96 Recklinghausen etwas aufatmen.

"Zum Glück ist es nichts Schlimmeres", meldet der Sportliche  Leiter Adrian Przibilka auf Nachfrage. Was war passiert? Im  Derby gegen Liga-Rivale  Genclikspor Recklinghausen  waren 86 Minuten gespielt - es stand 4:3 für die  Gastgeber -, als der 96-Spieler Alper Gülser mit seinem  Gegenspieler unglücklich zusammenprallte und  benommen auf dem Boden  liegen.

Sofort herbeigerufen wurden ein Krankenwagen und Notarzt. Der  Fußballer sei ins Krankenhaus gebracht worden, in dem er  bis in die Nacht  hinein untersucht wurde, berichtet Przibilka. Auch wenn  "zum  Glück nichts Schlimmeres passiert" sei, so der Sportliche  Leiter weiter,  bleibe der Recklinghäuser Fußballer  zunächst  noch im Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

AfD-Landesparteitag in Marl: Das passiert aktuell in Sinsen
AfD-Landesparteitag in Marl: Das passiert aktuell in Sinsen
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße

Kommentare