+
Will die Grundlage für eine erfolgreiche Saison schaffen: Eberhard Conrad.

American Football

Lockerer Auftakt

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die Profi-Liga NFL steuert auf den Saison-Höhepunkt, den SuperBowl, zu. Für die Recklinghausen Chargers startete hingegen die Spielzeit am Wochenende mit dem Trainingsauftakt.

Mit einem lockeren Aufgalopp läutete Eberhard Conrad das Spieljahr ein. Knapp 40 Spieler absolvierten die erste Einheit. „Ein sehr ordentlicher Wert“, lobte der Sportliche Leiter, der in der anstehenden Saison auch das Amt des Headcoaches übernimmt. Conrad war insofern auf den Auftakt gespannt, dass auch nach den Probetrainings („Tryouts“) die Zusagen der Neulinge ihre Gültigkeit behielten.

Insgesamt „drei Neue“ zählte Conrad. „Das ist eine Quote, wie ich sie erwartet habe“. Zudem trainierte ein Spieler, der bisher im Herner Bereich aktiv war, erstmals mit und signalisierte seine Bereitschaft, die Verbandsliga-Spielzeit mitzubestreiten. „Wir werden wahrgenommen“, sagt der Sportliche Leiter daher. Auch durch die vermehrte TV-Präsenz der NFL verzeichnen die Vereine in der Region regen Zulauf. Conrad wagt sogar die Prognose: „Nach dem SuperBowl werden sicherlich einige Interessierte wieder auf der Matte stehen und sich austesten wollen. Für uns sind die TV-Übertragungen ein Segen.“

Auf ein extra anberaumtes Tryout will Conrad jedoch verzichten. „Wenn jemand Neues kommt, ist er willkommen. Aber wir gehen an die Grundlagen-Arbeit“, so der Sportliche Leiter. Athletik-, Ausdauer- und Krafttraining wechseln sich mit Taktik-Einheiten in Offensive und Defensive ab. „Es dauert seine Zeit, bis die Offensive ihre Spielzüge verinnerlicht hat.“

In der Verteidigung stellt der Headcoach aufgrund des vorhandenen Personals auf ein neues System um. Das Zeitfenster ist klein, in dem die Chargers ihre Updates fehlerfrei installieren wollen. Die Verbandsliga startet nach Ostern, die Ligen-Einteilungen sollen in wenigen Tagen bekannt gegeben werden. Erst dann will Conrad in Kontakt mit Vereinen zwecks Testspielen treten. „Es macht keinen Sinn gegen einen Gegner zu testen, den wir ein paar Wochen später in der Liga nochmal spielen“, erklärt Conrad. Erst im März wird es Testspiele geben. „Bis dahin ist aber noch viel zu tun“, betont Conrad. Seine Spieler müssen ihn verstehen, er muss die Stärken und Schwächen seiner Spieler herausfiltern. Eben Grundlagen-Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten

Kommentare