+

Basketball

Gute Ansätze, wenig Zeit

  • schließen

OBERHAUSEN - Der Zeitfaktor ist nicht zu unterschätzen. Noch knapp zweieinhalb Wochen haben die Regionalliga-Basketballerinnen von Citybasket Recklinghausen bis zum Ligastart.

Das erste Testspiel der laufenden Vorbereitung gewann die Equipe von Trainer Björn Grönheit bei Oberligist EVO newbaskets Oberhausen mit 64:44 (33:19). Aus dem Zweitliga-Kader sind nach dem Abstieg mit den Kassack-Schwestern Jule und Pia sowie Lisa Kullik nur drei Spielerinnen verblieben. Auf etablierte Konzepte und eingeschliffene Spielzüge kann Grönheit also nicht setzen. „Und das hat man gemerkt“, so Citybaskets Trainer.

Mit der verletzten Leonie Bleker und U16-EM-Teilnehmerin Amelie Kröner fehlten zwei Spielerinnen. Vieles blieb eben nur Stückwerk. „Wir bauen eine neue Mannschaft auf“, bat Grönheit daher um etwas Geduld. „Das Durchschnittsalter war mit 20 Jahren sehr jung. Da muss man auch verzeihen können, wenn es etwas holprig läuft.“ Der erste Korb rauschte nach knapp vier Minuten durch die Oberhausener Reuse. „Wir haben uns schwergetan“, beobachtete Grönheit deshalb. Bis zur Halbzeit (33:19) hatte Citybasket aber oftmals gute Ansätze gezeigt.

Nach Wiederbeginn kam die junge Recklinghäuser Mannschaft „etwas verträumt“ aus der Kabine (33:26, 25.). „Mit der nötigen Konzentration und Intensität hätten wir aber noch deutlicher gewonnen“, kommentiert Grönheit das 64:44.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit

Kommentare