+
Laura Piros lieferte mit 1618 Pins die beste Einzelleistung der BSG-Frauen.

Bowling

Wichtiger Schritt zum Klassenerhalt

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Die Einen wollen die Liga verlassen, die Anderen sie mit allen Kräften halten. Die Bowling-Mannschaften der BSG Vest konnten beim 3. Spieltag der 2. Bundesliga Nord einen großen Schritt in Richtung Saisonziel machen.

Das Frauen-Team um Laura Piros, Antje Materne, Miriam Dreyer, Elke Gräwe, Nathalie Kempgens und Nele Rostek hatte sich fest vorgenommen, beim Spieltag in Henstedt-Ulzburg nahe Hamburgs die Tabellenspitze zu verteidigen. „Das ist leider nicht gelungen“, berichtet BSG-Pressesprecherin Sabrina Schmitt. „Schlechte Würfe wurden sofort bestraft.“

Im ersten Match des Spieltags unterlag die BSG dem BSRK Brandenburg (640:673). Das konnte das vestische Sextett aber in den anschließenden Partien gegen BHB 2001 Berlin (696:679) und Radschläger Düsseldorf (729:640) wieder zurechtrücken.

Nach der Spielpause geriet die BSG aus dem Rhythmus und unterlag nach schwacher Partie Fortuna Kiel (639:657). Auch das wurde mit zwei Siegen gegen den BC Ihme Hannover (775:614) und den BC Phoenix 71 Berlin (695:619) korrigiert.

Der Start in den zweiten Wettkampftag gelang hingegen: Die BSG löste die Pflichtaufgaben gegen den BC Hildesheim (659:600) und den BC Hanseat aus Hamburg (661:618) souverän. Im Topspiel gegen Verfolger 1. BC Rostock setzte es eine 693:747-Niederlage und den damit verbundenen Verlust der Tabellenführung.

Das Männer-Team um Christian Kuttig, Carsten Hahn, Cedric Andrik, Peter Basner, Florian Weingart und Dirk Gehrmann sammelte beim Spieltag in Berlin-Reinickendorf wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Die BSG gewann die direkten Duelle gegen Hannover 96 (973:963), BC Schwerin (910:850) und den 1. BV Hameln Meteor (1060:863). Zudem gelang ein überraschender Erfolg gegen die Bowling Crew Berlin (1081:1051).

Die Niederlagen gegen den BSV Oldenburg (890:1063), die Sudden Strikes Berlin (1013:1023), TSV Chemie Premnitz II (845:972) und Phoenix Berlin (1026:1164) waren zu verschmerzen für die Aktiven der BSG, die mit nun acht Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone (vor dem Spieltag waren es nur zwei) überwintern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit

Kommentare