Laura Neboli, Trainerin des 1. FFC Recklinghausen, feuert ihre Mannschaft an.
+
FFC-Trainerin Laura Neboli feuert ihre Mannschaft an.

Frauenfußball

Traumtor leitet Niederlage ein

  • Meike Holz
    vonMeike Holz
    schließen

Zum Abschluss ihrer englischen Woche haben die Regionalliga-Fußballerinnen des 1. FFC Recklinghausen 2003 bei Borussia Mönchengladbach II ein 1:2 (0:2) hinnehmen müssen. Eine letztlich verdiente Niederlage, wie Laura Neboli hinterher eingestand.

„Wir waren in den ersten 25 Minuten richtig gut“, berichtet die Trainerin. Aus ihren Möglichkeiten schlugen die ambitionierten Gäste aber kein Kapital. Ein paar Fehlpässe der Recklinghäuserinnen spielten der Borussia, die auf Verstärkungen aus ihrem Zweitliga-Kader setzte, mit fortschreitender Spielzeit in die Karten.

Mönchengladbach versuchte es zunehmend mit Distanzschüssen. In der 42. Minute mit Erfolg: Aus gut 30 Metern zog Michelle Biskup ab und drosch den Ball unhaltbar in den Winkel – 0:1. „Ein Traumtor“, erkannte Laura Neboli neidlos an.

Elfmeter bringt Vorentscheidung

Anders als der 1. FFC legte die Mannschaft von Romeo Schäfer den größeren Siegeswillen an den Tag und kam alsbald zur Vorentscheidung: Kurz hinter der Strafraumgrenze konnte der Vorstoß der Gladbacher Torschützin nur robust gestoppt werden. Schiedsrichter Tim Theven entschied auf Elfmeter, den Mareike Visser zur 2:0-Führung nutzte (71.).

Was Laura Neboli ein wenig versöhnte: der 1. FFC startete eine Schlussoffensive, in der er sich „gute Möglichkeiten herausspielte“, so die Teamchefin. Richtig gefährlich wurde es für Borussias Torhüterin Pia Gneisinger aber nur beim Abschluss von Meltem Karadag, die letztlich auch zum Anschluss traf (84.).

Laura Neboli hofft auf eine Reaktion ihrer Elf im nächsten Heimspiel am 4. Oktober gegen den SV Bökendorf. „Wir müssen zeigen, dass wir unbedingt gewinnen wollen und einen Schritt mehr machen als der Gegner.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

„Ein super schwieriges Spiel“ - der 1. FFC Recklinghausen erwartet den amtierenden Meister
„Ein super schwieriges Spiel“ - der 1. FFC Recklinghausen erwartet den amtierenden Meister
„Ein super schwieriges Spiel“ - der 1. FFC Recklinghausen erwartet den amtierenden Meister
Von wegen der Star ist die Mannschaft - bei diesem Verein steht er an der Seitenlinie
Von wegen der Star ist die Mannschaft - bei diesem Verein steht er an der Seitenlinie
Von wegen der Star ist die Mannschaft - bei diesem Verein steht er an der Seitenlinie
Ein fast perfekter Spieltag
Ein fast perfekter Spieltag
Ein fast perfekter Spieltag
FC 96 holt sich Stadtmeister-Titel
FC 96 holt sich Stadtmeister-Titel
FC 96 holt sich Stadtmeister-Titel
Prinz ist der König
Prinz ist der König

Kommentare