+

Frauenfußball

Favorit gibt sich keine Blöße

  • schließen

BILLERBECK - Es hat trotzdem gereicht: Obwohl der 1. FFC nicht seine stärkste Partie abrief, gewann der Frauenfußball-Westfalenligist erneut. Das 2:1 (1:0) beim VfL Billerbeck war der elfte Sieg im elften Spiel.

„Es war eines der schwächeren Spiele der letzten Wochen“, bilanziert Krznar. „Über die gesamten 90 Minuten, sind wir nicht komplett in Gang gekommen.“ Einen engeren Zusammenhang mit der „harten und tiefen Verteidigung“ der Billerbeckerinnen wollte Krznar nicht sehen. „Das erwartet uns eigentlich öfter. Aber diesmal haben wir uns schwer getan.“

Erleichtert war der Übungsleiter dennoch, als Besjana Recica die frühe Führung markierte (15.), die Anna Hettwer nach Wiederanpfiff weiter ausbaute (55.). Einen Fehler an Mittellinie nutzten die Gastgeberinnen dann aus: Angreiferin Anna Haberecht verkürzte auf 1:2 (76.).

Dass dies bereits der Endstand sein sollte, lag am routiniert auftretenden FFC. „Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Partie kippt. Die Mannschaft hat es ganz clever zu Ende gespielt.“

Am Donnerstag gastiert der FFC im Kreispokal bei SuS Concordia Flaesheim (19:30 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Nach Dachstuhlbrand an der Fliednerstraße - Ermittlungen führen ins Drogenmilieu
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt

Kommentare