Der Sportliche Leiter des 1. FFC Recklinghausen, Andreas Krznar, präsentiert Eda Ceren Gören (l.) und Anne Biermann (r.) als Neuzugänge.
+
Der Sportliche Leiter des 1. FFC Recklinghausen, Andreas Krznar, präsentiert Eda Ceren Gören (l.) und Anne Biermann (r.) als Neuzugänge.

Frauenfußball

1. FFC Recklinghausen rüstet weiter auf: "Wir haben viel Talent dazugewonnen"

  • vonKevin Korte
    schließen

Der Umbau geht weiter: Mit zwei weiteren Zugängen ist die Fraktion der „Neuen“ bald größer als die der etablierten Fußballerinnen beim 1. FFC Recklinghausen 2003.

  • 1. FFC Recklinghausen verpflichtet Eda Ceren Gören und Anne Biermann
  • Duo steht für den neuen Jugendstil beim Regionalligisten
  • Krznar: "Der Altersschnitt beträgt 20 Jahre."

Was dem Sportlichen Leiter Andreas Krznar wenig Sorgen bereitet: „Nach der vergangenen Saison haben wir bewusst entschieden, neue Reize zu setzen.“ Bei seiner Saisonanalyse kam der Ex-Teamchef, der das Amt an die ehemalige italienische Nationalspielerin Laura Neboli weiterreicht, zu dem Schluss: „Einfach wird die kommende Saison nicht. Die Mannschaft wird eine richtig hohe Qualität haben müssen, um mitzuhalten.“

Etablierte Spielerinnen bilden die neue Achse

Der Sportliche Leiter gab nach zuvor sechs externen Neuzugängen auch bekannt, dass neun Spielerinnen verlängert haben. Spielerinnen wie Torhüterin Lisa Czora, Anna-Lena Klos, Nadine Kraus oder auch Rückkehrerin Marina Conrad sollen die Achse des „neuen“ FFC bilden. „Aktuell beträgt der Altersschnitt 20 Jahre. Wir haben viel Talent dazugewonnen. Der Kader hat also Perspektive.“

Mit Eda Ceren Gören (20, Borussia Mönchengladbach) und Anne Biermann (17, FC Iserlohn) kommen zwei weitere talentierte Spielerinnen zum Hohenhorst.

Neuzugang will den Aufstieg in die zweite Liga

Gören, kommt im Paket mit der Japanerin Amai Matsumoto, trifft in Recklinghausen nicht nur auf unbekannte Mitspielerinnen. Zuvor spielte die 20-Jährige Hagenerin für Borussia Dröschede – mit Annika Schmidt, einem weiteren FFC-Zugang. „In der Westfalenliga war das Auswärtsspiel beim FFC stets am schwersten. Hier ist eine spielerisch gute Mannschaft zusammen, bei der ich mich weiterentwickeln will. Es wäre ein Traum, mit dem Verein in die 2. Liga zu gehen“, sagt die Mittelfeldspielerin, die vor allem im Spieleraufbau ihre Stärken besitzt.

Zögerlicher agiert die Dortmunderin Anne Biermann, die in der Defensive alle Positionen bekleiden kann: „Mit 17 gehöre ich zu den Jüngsten. Zunächst muss ich mich einfinden.“ Die Abiturientin weiß sich jedoch durchzusetzen: Vor ihren Wechsel nach Iserlohn durchlief Biermann bei Westfalia Huckarde den kompletten Juniorenbereich – bei den Jungs.

Acht externe Neuzugänge

Eda Ceren Gören und Anne Biermann sind bereits die externen Zugänge sieben und acht beim Regionalligisten. Zuvor hatte der 1. FFC Recklinghausen 2003 bereits Hannah Lenzen, Vanessa Knizewski, Mandy Reinhardt (SGS Essen II), Amai Matsumoto (Borussia Mönchengladbach II), Annika Schmidt (Borussia Dröschede) und Lea Siemes (SSV Rhade) geholt. Zusätzlich kehren Marina Conrad (Babypause) und Chiara Tat (Studium) nach ihrer Fußballpause in den Kader zurück.

Auch

im Juniorenbereich

richtet

sich der 1. FFC Recklinghausen neu aus

.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
Siedler in Marl sauer über Ekel-Gestank - was Müllsortierer Alba dazu sagt
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
Video
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern
Nach bewaffnetem Kiosk-Überfall: Polizei fahndet nach zwei Männern

Kommentare