+

Frauenfußball

Auf den Spuren Uruguays

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Kleines Rätsel gefällig? Andreas Krznar hat seine Westfalenliga-Fußballerinnen des 1. FFC 2003 mit einem kleinen Quiz auf das morgige Heimspiel gegen den SC Gremmendorf (15 Uhr, Stadion Hohenhorst) vorbereitet

Welche Mannschaft hat bei Fußball-Weltmeisterschaft in Russland erst im Achtelfinale ihr erstes Gegentor kassiert? Eine Antwort zu finden, dürfte vielen schwerfallen. Auch die Recklinghäuser Fußballerinnen kamen nicht so einfach auf die Lösung „Uruguay“.

Doch was hat die Nationalmannschaft des südamerikanischen Landes mit dem aktuellen Tabellenvierten zu tun? Andreas Krznar hat seinen Spielerinnen die Schwachstelle des FFC aufgezeigt. In der Vorsaison scheiterte der Vize-Meister letztlich an der höheren Anzahl der Gegentore. „Vielleicht schaffen wir es, in den nächsten Spielen ohne Gegentreffer zu bleiben“, hofft Krznar.

Den Hebel sollen die Recklinghäuserinnen in ihrer Zentrale ansetzen, die Räume verdichten und besser gegen den Ball arbeiten. Der FFC-Trainer kann nahezu auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Im Pokalspiel setzte Krznar Julia Bläsius als Innenverteidigerin ein, die sich dort für weitere Einsätze empfehlen konnte. Eine Chance soll auch Angreiferin Luisa Ott bekommen, die zuletzt in der Kreisliga-Zweitvertretung ein Tor erzielte und eines vorbereitete.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Anzeige gegen Bischof Genn - das ist der Grund
Anzeige gegen Bischof Genn - das ist der Grund
Trubel in allen Gassen - Parkchaos in Oer-Erkenschwick befürchtet
Trubel in allen Gassen - Parkchaos in Oer-Erkenschwick befürchtet
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Bachelor in Paradise: Carina Spack steht erst nach 15 Uhr auf - der Grund überrascht
Bachelor in Paradise: Carina Spack steht erst nach 15 Uhr auf - der Grund überrascht
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"

Kommentare