+
Lina Hovenjürgen wird der PSV im Spitzenspiel in Everswinkel am Sonntag fehlen.

Frauenhandball - Oberliga Westfalen

Das Beste kommt zum Schluss

RECKLINGHAUSEN - Das Beste, so heißt es, kommt immer zum Schluss. Und so beschließt eine Partie den 18. Spieltag in der Oberliga Westfalen, die reichlich Brisanz birgt. „Wer verliert, ist raus aus dem Rennen“, sagt Dominik Schlechter, Trainer der PSV Recklinghausen, vor dem Gastspiel seiner Sieben am Sonntag in Ibbenbüren.

Die Spiele werden mit zunehmender Saisondauer naturgemäß weniger. Umso geringer werden damit die Chancen, Rückstände aufzuholen. Drei Punkte liegen der Tabellenvierte aus Recklinghausen und der Fünfte Everswinkel hinter Spitzenreiter Königsborn zurück, wobei die Gastgeberinnen bereits eine Partie mehr gespielt haben als die PSV.

Beide Teams kommen aus einer kurzen Karnevalspause, und die dürfte vor allem der PSV nicht gelegen gekommen sein. „Es ist nicht nur diese Pause“, so Dominik Schlechter, „die vielen Unterbrechungen in diesem Jahr bislang nerven“.

Kein Wunder: 2019 ist das Jahr der PSV, die eine Bilanz von 9:1 Punkten aufweisen kann. „Diese Serie hat bei uns für reichlich Selbstbewusstsein gesorgt“, sagt der B-Lizenzler. „Uns muss man erst mal schlagen.“

Das Selbstbewusstsein wird auch am späten Sonntagnachmittag vonnöten sein. Verfolger Everswinkel gilt als eine der heimstärksten Mannschaften der Liga, schon im Hinspiel (28:24) dauerte es 45 Minuten, ehe die PSV sich absetzen konnte. „Vor allem sind die super eingespielt, das ist ein Brett“, findet Dominik Schlechter.

Der wird am Sonntag auf Lina Hovenjürgen verzichten müssen. Die 18-Jährige, die zusammen mit Lara Janz die Haupttorschützin bei der PSV ist, plagt sich mit Kniebeschwerden herum und wird am heutigen Freitag erst einmal eine MRT-Untersuchung über sich ergehen lassen.

SC DJK Everswinkel - PSV Recklinghausen; So., 17 Uhr – Kehlbachhalle. Navi: Alverskirchener Straße 15, 48351 Everswinkel.

Auch wenn der Trainer den Ausfall der Rückraumspielerin bedauert: Anders als in etlichen Spielen zuvor hat der Übungsleiter ansonsten den Kader komplett und damit auch im Rückraum eine gewisse Auswahl. „Da müssen dann andere in die Bresche springen“, sagt er.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare