+

Fußball

Alle Blick gehen nach Süd

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Es könnte ein ganz unterhaltsamer Spieltag an der Tabellenspitze werden. Bei entsprechenden Spielverläufen könnte Aufsteiger FC 96 tatsächlich die Spitze der Kreisliga A2 übernehmen, sollte Südstadt-Rivale FC Leusberg mitspielen, was sicherlich auch der SV Hochlar 28 und Genclikspor beobachten. Der SV Herta 23 ist zu sehr mit sich selbst beschäftigt.

SV Vestia Disteln II - FC 96.

Auch der Pokalpleite gegen Bezirksligist SC Reken konnte Amel Odobasic Positives abgewinnen. Obwohl der Übungsleiter nicht vor Ort war, bestätigten ihn die ersten Rückmeldungen, dass „wir uns auf jeden Spieler verlassen können. Wir haben ein ordentliches Spiel gemacht. Daran müssen wir jetzt anknüpfen.“ Zum Gastspiel bei der Distelner Reserve (Anstoß: 13 Uhr) erwartet Odobasic etliche Rückkehrer. „Dann werden wir auch wieder ganz anderen Fußball zeigen“, verspricht der Teamchef.

Concordia Flaesheim - SV Hochlar 28.

Gewiss trauere Henry Schoemaker zwei Punkten nach dem Remis gegen die DJK Spvgg. Herten nach. „Ist doch klar, wenn du 2:0 führst“, so Hochlars Trainer. „Aber diesmal waren wir zu passiv. Wir wollten wie gegen Genclik clever den Vorsprung verteidigen. Das ist uns nicht gelungen.“ Stattdessen hätte seine Mannschaft früher und entschlossener auf das dritte Tor gehen sollen. „Und nicht erst in den letzten fünf Minuten.“

In Flaesheim trete Hochlar mit „viel Mut und Selbstvertrauen“ an, wie Schoemaker sagt. „Wir sind in einer schwierigen Phase, weil wir auf die Top-Mannschaften der Liga treffen“, sagt der Niederländer. „Aber wir verlieren nicht.“ Dank der Rückkehrer Clemens Klinger und Henrik Wiesemann kann der Trainer in der Abwehr nachjustieren.

SV Herta 23 - DJK Spvgg. Herten.

Er könne sich von Spieltag zu Spieltag nur wiederholen, sagt Zakaria Chamdin. Die Chancenverwertung ist das leidige Thema am Bruchweg. Der Trainer hat auch kein Patentrezept dafür: „Ich weiß auch nicht mehr“, blickt Hertas Trainer, der mit Faruk Turgut ein Gespann bildet, auf das 1:4 bei GW Erkenschwick zurück. „Der Gegner macht aus fünf Chancen vier Tore. Wir aus 20 nur eins. Das ist frustrierend.“ Zumindest reißt die gute Trainingsbeteiligung nicht ab. Am Feiertag begrüßte Chamdin 22 Spieler zur Einheit. „Die Jungs wollen. Jetzt brauchen wir Punkte.“

SW Meckinghoven - Genclikspor.

Mittlerweile ist es schon ein kleines Ritual in seiner Gegneranalyse. Weshalb Adem Kurt selbst schon etwas lachen muss, wenn er vor einem „schwierigem Spiel“ warnen muss. „So wie eben ganz viele Spiele in dieser Liga“, ergänzt Gencliks Trainer. Beim Tabellenfünften wartet aber „ein kleines Finale“ auf die Süder: Die obere Tabellenhälfte trifft fast ausschließlich in direkten Duellen aufeinander. „Wir müssen daher punkten, um den Anschluss zu halten“, sagt Kurt. Und wie schon bei Rivale SV Herta beschäftigt man sich auch in Süd mit der Chancenverwertung: „Wir müssen im Abschluss abgezockter sein“, fordert Kurt.

FC Leusberg - Teutonia SuS Waltrop.

Mit dem aktuellen Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten kommt auf die Süder von Trainer Dirk Sadowicz eine anspruchsvolle Aufgabe zu. Dennoch haben die Süder den Respekt des Gegners: „Ich habe sehr viel Respekt vor Leusberg. Das ist eine gute Mannschaft“, sagt Teutonen-Trainer Tim Braun.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Paukenschlag: Straßen.NRW kündigt teure Erneuerung aller Ampeln auf der Leveringhäuser an
Paukenschlag: Straßen.NRW kündigt teure Erneuerung aller Ampeln auf der Leveringhäuser an
Alarm: Heiligabend-Probe in einer Sakristei sorgt für Feuerwehr-Einsatz in Herten
Alarm: Heiligabend-Probe in einer Sakristei sorgt für Feuerwehr-Einsatz in Herten
Nachts in Haltern-Sythen: Lauter Knall schreckt Anwohner auf - das steckt dahinter
Nachts in Haltern-Sythen: Lauter Knall schreckt Anwohner auf - das steckt dahinter
Umstellung für Bahn-Pendler: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR will Preissenkung und macht Bürgern ein Geschenk
Umstellung für Bahn-Pendler: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR will Preissenkung und macht Bürgern ein Geschenk
DHL-Bote unterläuft Lapsus - der Benachrichtigungszettel sorgt für Mega-Lacher bei Usern
DHL-Bote unterläuft Lapsus - der Benachrichtigungszettel sorgt für Mega-Lacher bei Usern

Kommentare