+
Stuckenbuschs Eren Dogan (l.) und Röllinghausens Pascal Dorawa spielen auch an diesem Wochenenede wieder um Bezirksliga-Punkte.

Fußball

"Auch die 1000-Prozenter nutzen"

  • schließen
  • Kevin Korte
    schließen

RECKLINGHAUSEN - Nach ihren Auftakt-Niederlagen wollen der FC/JS Hillerheide, die SG Suderwich und Aufsteiger SW Röllinghausen den Fehlstart abwenden. Einzig die SF Stuckenbusch starteten mit einem Erfolg in die neue Bezirksliga-Saison. Eines eint aber das Quartett: Am Sonntag soll ein Sieg her.

SF Stuckenbusch - SV Horst-Emscher II:

So ärgerlich die Pokalniederlage in Röllinghausen für Frank Kandsorra auch war. Der Stuckenbuscher hat seinen Fokus sogleich auf die Meisterschaft gerichtet und macht seiner Elf eine klare Ansage: „Wir wollen nachlegen.“

Er warnt die Sportfreunde vor einem Aufsteiger, der trotz des 1:2 zum Auftakt noch voller Euphorie ist. Im letztwöchigen Torschützen Adem Kurti und Tobias Rimböck haben die Gelsenkirchener zwei gefährliche Offensivspieler, die die Fußballer vom Leiterchen nicht aus den Augen lassen dürfen.

„Wir haben in den letzten Tagen gut gearbeitet“, sagt Kandsorra und greift kurz das 0:2 bei SWR auf. „Am Sonntag wollen wir uns für unseren Einsatz belohnen.“

FC/JS Hillerheide - SG Castrop-Rauxel:

Logisch, das 0:4 beim FC 96 im Kreispokal hallt an der Maybacher Heide noch nach. Nicht nur, dass mit Torhüter Michel Schnell und Muhammed Elmas zwei wichtige Spieler aufgrund ihrer Rotsperren fehlen. Patrick Krull, der erneut Cheftrainer Rabih Such vertritt, hadert mit der Leistung: „Wir waren einfach nicht da. Man kann verlieren und schlecht spielen, keine Frage. Aber wir haben uns nicht als Mannschaft präsentiert.“

Vor dem 96-Spiel hätte Krull für das anstehende Duell mit der SG, die erneut kräftig auf dem Spielermarkt zuschlug, die eigene Eingespieltheit und das starke Kollektiv als Pluspunkt ausgemacht: „Das müssen wir uns erstmal wieder erarbeiten.“

SV Zweckel - SG Suderwich:

Nassir Malyar hat ein ungutes Gefühl. „Nach so einer Niederlage“, zielt Suderwicher auf Zweckels 0:6 zum Auftakt ab, „werden sie bei ihrer Heimspielpremiere sicherlich zeigen wollen, dass sie es besser können.“ Sogleich schiebt er hinterher: „Das wollen wir aber auch.“

Mit den ersten drei Punkten auf dem Konto können die Surker nur aus Gladbeck zurückkehren, wenn sie die zwei Schwächen ausmerzen, die zum 1:4 gegen BG Schwerin führten. „Wir müssen hinten die Klöpse vermeiden und vorn die 1000-prozentigen Chancen nutzen“, so Malyar. Die SGS soll beim zuletzt ersatzgeschwächten Landesliga-Absteiger die richtige Mischung finden zwischen offensiver Kreativität und defensiver Absicherung.

SC Hassel - SW Röllinghausen:

Das 0:1 gegen Vestia Disteln ist abgehakt. Dafür sorgte nicht zuletzt das 2:0 im Kreispokal gegen Stuckenbusch, das der Elf von der Klarastaße einen Schub für die Meisterschaft geben soll. Daniel Konert, der beim Aufsteiger mit Frank Fuhrmann ein Gespann bildet, hofft, dass die Schwarz-Weißen beim ehemaligen Oberligisten ihren Aufwärtstrend beibehalten können. Vor dem Gastspiel am Gelsenkirchener Lüttinghof hat Konert aber ein mulmiges Gefühl, zumal er seine Formation wieder auf einigen Positionen umstellen muss: „Hassel hat zum Auftakt 5:0 gewonnen. Das sagt doch alles.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter
Schläge beim Gassi gehen in Herten - beschuldigter Mann schildert den Vorfall anders
Schläge beim Gassi gehen in Herten - beschuldigter Mann schildert den Vorfall anders
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“

Kommentare