+
Lena Kokot markiert mit diesem Schuss den Führungstreffer für den 1. FFC.

Jugendfußball

Der Aufstiegstraum des 1. FFC Recklinghausen ist geplatzt

  • schließen

Aus und vorbei: Die U17-Fußballerinnen des 1. FFC Recklinghausen bleiben in der Kreisliga. In der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga unterlag die Mannschaft von Trainer Dirk Nöther dem SC Münster 08 trotz Führung mit 1:2 (1:1).

Das erste Spiel hatten die Recklinghäuserinnen mit 1:4 gegen den TuS Wüllen verloren. "Das Spiel dürften wir niemals verlieren", blickt Nöther zurück. "Dort haben wir uns den Aufstieg versaubeutelt. Heute war Münster einfach einen Tick besser - läuferisch, konditionell und spielerisch." Mit zwei Siegen aus zwei Spielen hat der SC vor dem abschließenden Spieltag (30. Juni) glänzende Aussichten auf den Aufstieg. Gegen Eintracht Mettingen spielt der 1. FFC nochmal "für ein gutes Ergebnis", wie Nöther sagt. "Aber die Enttäuschung sitzt ganz tief."

Lena Kokot brachte den 1. FFC mit einem strammen Schuss im Nachgang eines Eckballs in Führung (28.). Die Freude darüber währte nicht allzu lang: Lotte Rüffer glich mit einem sehenswerten Fernschuss aus (31.). Insgesamt war Münster die spielbestimmende Mannschaft und belohnte sich mit dem späten Siegtreffer durch Ranim El-Faour (72.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Ermittlungen bei Taxi-Unternehmen nach Razzia dauern an - Kreis vergibt Lizenzen
Ermittlungen bei Taxi-Unternehmen nach Razzia dauern an - Kreis vergibt Lizenzen
Dreimal die Woche ans Mittelmeer! Streckennetz am Dortmund Airport wächst
Dreimal die Woche ans Mittelmeer! Streckennetz am Dortmund Airport wächst
Badeseen in NRW: Wasserqualität ist laut Ministerium gut - mit Ausnahmen
Badeseen in NRW: Wasserqualität ist laut Ministerium gut - mit Ausnahmen
Drama im eigenen Haus: Räuber bedrohen junge Opfer mit Schusswaffen
Drama im eigenen Haus: Räuber bedrohen junge Opfer mit Schusswaffen

Kommentare