+

Fußball

Nur ein Bezirksligist mit Heimvorteil

Recklinghausen - Ein ungewöhnlicher Bezirksliga-Spieltag. Nur der FC/JS Hillerheide spielt am Sonntag auf eigener Anlage. Schwarz-Weiß Röllinghausen, die SG Suderwich und die Sportfreunde Stuckenbusch müssen hingegen auswärts ran.

FC/JS Hillerheide - BW Westfalia Langenbochum:

Nach dem bitteren 1:6 im zum Endspiel deklarierten Duell beim SV Horst-Emscher 08 II habe man sich mit dem bitteren Gang in die Kreisliga A abgefunden, erklärt Trainer Rabih Such. Der aktuelle Tabellen-15. kann daher die letzten vier Saisonspiele ohne Druck bestreiten. Auf die leichte Schulter nimmt der FC/JS diese aber nicht.

„Wir müssen aufpassen, dass wir nicht unter die Räder kommen. Für mich ist Langenbochum die stärkste Mannschaft der Liga“, zollt Such den morgigen Gästen großen Respekt. Vor allem, weil das Team um Spielertrainer Pascal Kötzsch seine Spiele stets deutlich gewinnt. „Wir müssen kompakt stehen“, fordert Such daher.

BV Rentfort - SW Röllinghausen:

Nach dem Sieg gegen Westfalia Gelsenkirchen ist die Stimmung beim Schlusslicht bestens. So soll es möglichst auch bleiben. „Wir wollen die Euphorie mitnehmen“, sagt Trainer Frank Fuhrmann, der mit vollem Kader in Gladbeck antreten kann.

Die Schwarz-Weißen spielen sich bereits für die neue Saison ein. „Das sah schon ganz gut aus“, erklärt Fuhrmann und hofft, dass seine Elf diesen Trend beibehält. Im Hinspiel siegte SWR mit 2:1 und hofft auf eine Wiederholung, um die maue Auswärtsbilanz (nur zwei Unentschieden) aufzupolieren.

Genclerbirligi Resse - SG Suderwich

: Das Ziel ist klar. Aus den letzten vier Spielen will die Elf von Nassir Malyar sechs Punkte holen. „Dann hätten wir einen Punkt mehr als in der Vorsaison“, erklärt der Trainer. „Uns ist es zuletzt immer gelungen, das Vorjahresergebnis zu verbessern."

Suderwich erwartet einen Gegner, der im Kampf um den Klassenerhalt noch einmal alles versuchen wird, seinen Tabellennachbarn Zweckel unter Druck zu setzen.

SC Hassel - SF Stuckenbusch:

„Es ist wie im letzten halben Jahr“, stöhnt Trainer Frank Kandsorra. Am Sonntag müssen die Sportfreunde beim Tabellenvierten wieder mit veränderter Besetzung antreten. „Ich weiß nicht, wen ich aufbieten kann.“ Aus der Zweitvertretung wird nur Dennis Korte hochrücken. „Wir müssen da irgendwie durch und hoffen, dass ein ordentliches Ergebnis dabei herauskommt.“ So wie in den letzten Wochen, in denen Stuckenbusch „ordentlich gespielt und gepunktet hat“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bewaffneter Überfall auf "Penny" - Täter ist auf der Flucht
Bewaffneter Überfall auf "Penny" - Täter ist auf der Flucht
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Ekel-Fund am Kanal in Datteln: Spaziergänger entdecken eine Plastiktüte - der Inhalt schockiert
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Noch ein Leerstand in der Innenstadt - die City von Oer-Erkenschwick blutet immer mehr aus
Noch ein Leerstand in der Innenstadt - die City von Oer-Erkenschwick blutet immer mehr aus

Kommentare