+
Hakan Cayirli kehrt zu Genclikspor zurück.

Fußball

Cayirli zurück an alter Wirkungsstätte

Recklinghausen - In wenigen Tagen startet Genclikspor in sein Jubiläumsjahr. Der Recklinghäuser A-Kreisligist würde die Feiern zu seinem 25-jährigen Bestehen gern mit dem Aufstieg in die Bezirksliga krönen.

Die Ausgangslage ist günstig: In die Restsaison startet die Mannschaft von Adem Kurt und Yakup Köse als Tabellenzweiter (mit vier Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Teutonia SuS Waltrop) - und mit neuem Personal. Mittelfeld-Regisseur Hakan Cayirli kehrt nach eineinhalb Jahren an seine alte Wirkungsstätte zurück.

Erst im Sommer war der 27-Jährige von Bezirksligist SG Castrop-Rauxel zu Firtinaspor Wanne gewechselt. In seinen 15 Einsätzen für den Landesligisten aus Herne traf Cayirli sechs Mal.

„Ich konnte nicht Nein sagen“, erklärt der Fußballer nach Gesprächen mit dem Vorstand und den Trainern des Recklinghäuser A-Ligisten. Der Spielgestalter, der bereits vier Jahre für Genclik auflief, möchte einen Beitrag dazu leisten, dass der Verein aus dem Recklinghäuser Süder den angestrebten Aufstieg realisieren kann.

„Die Mannschaft hat viel Qualität“, weiß Cayirli aus Erfahrung. Anlaufschwierigkeiten dürfte der Fußballer ohnehin nicht haben, da er in eine eingespielte Mannschaft zurückkehrt. Und mit Sommer-Neuzugang Tino Westphal spielte der 27-Jährige nicht nur bei der SG Castrop. „Er war mein Jugendtrainer“, sagt Cayirli.

Am nächsten Donnerstag absolvieren die Recklinghäuser ihr erstes Hallentraining, um sich etwas für das Turnier des FC 96 Recklinghausen einzuspielen. Dort wird Gencliks Nummer 10 („Das war meine Bedingung“, unkt Cayirli) seinen Einstand für seinen alten Verein feiern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare