+

Fußball

Chancenlose Hillerheider

HILLERHEIDE - Der FC/JS Hillerheide musste gegen den SC Hassel eine deutliche Niederlage einstecken. Das Team von Trainer Rabih Such unterlag den Gelsenkirchenern mit 0:6 (0:2) und war damit noch gut bedient.

„Sie waren über 90 Minuten die klar bessere Mannschaft. Wenn sie ein paar Dinger besser ausgespielt hätten, dann wäre das Spiel noch ganz anders ausgegangen. Sie sind mit ihren Chancen fahrlässig umgegangen“, erklärte Such.

Domenico Di Bari eröffnete den Torreigen (15.). Seldin Malkoc (29.) sorgte für den 2:0-Pausenstand. Die Treffer im zweiten Durchgang erzielten Di Bari (56.), Sven Bödiger (70.), Marco Lukas (74.) und Nils Thomczik (83./FE).

Besonders ärgerlich für Hillerheide war jedoch die Schlussphase, als erst Erdem Reis die Ampelkarte sah (77.), und später auch Samet Civkin mit Roter Karte den Platz frühzeitig verlassen musste. Der Spielgestalter vereitelte in der 80. Minute eine Torchance der Gäste durch ein Handspiel. „Soviel zur Doppelbestrafung“, meinte Such, der seine Mannschaft gegen Hassel chancenlos sah: „Das Ergebnis spiegelt das ganze Spiel wieder. Hassel war einfach die bessere Mannschaft. Sie waren galliger und wollten unbedingt, dann kommt sowas dabei raus.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Mann injiziert 13-Jähriger unbekannte Substanz - so geht es dem Opfer
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Frau stürzt mit Mofa - dann deckt die Polizei Unglaubliches auf
Frau stürzt mit Mofa - dann deckt die Polizei Unglaubliches auf
Hallenstadtmeisterschaft in Datteln - kein leichtes Los für Gastgeber Borussia Ahsen
Hallenstadtmeisterschaft in Datteln - kein leichtes Los für Gastgeber Borussia Ahsen
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie

Kommentare