+
Nico Isenbort und SW Röllinghausen kassierten gegen SuS Bertlich eine empfindliche Schlappe.

Fußball

Drei Torwartpatzer kosten SW Röllinghausen den Sieg gegen SuS Bertlich

So kommt Aufsteiger SuS Bertlich zu einem fast mühelosen Auswärtssieg in Recklinghausen. Die Hertener arbeiten sich damit in der Tabelle nach vorn.

SW Röllinghausen muss weiter auf den ersten Heimerfolg der Kreisliga A-Saison warten. Gegen Aufsteiger SuS Bertlich unterlagen die Schwarz-Weißen deutlich mit 1:4 (1:2).

Röllinghausen dominierte das Spielgeschehen und ging Luka Meyer in Führung (19.) Dann kippte das Spiel: Dennis Geimer (20.) und Dominik Zollhofer (38.) markierten die Gäste-Treffer. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte Sebastian Freudenreich sogar auf 1:3 (46.) und traf per Strafstoß auch zum Endstand (63.). In der 74. Minute musste dann Bertlichs Rhodarius Kommossa frühzeitig den Platz verlassen, da er nach einem Zusammenprall mit Levi Meyer den roten Karton wegen Nachtretens sah.

„Das waren drei Torwartfehler. Da kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen, das Ding muss er sich heute an sein eigenes Revers stecken. Nur er, kein anderer“, kritisierte SWR-Trainer Frank Fuhrmann die Leistung von Schlussmann Tobias Konert, der bei den ersten drei Gegentreffern keine gute Figur machte.

Sein Gegenüber, Bertlichs Trainer Thomas Droste, zeigte sich zufrieden: „Ich glaube, dass wir jetzt in der Liga angekommen sind. Wir werden uns jetzt von Spiel zu Spiel steigern."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Pause an dieser Marler Baustelle
Pause an dieser Marler Baustelle
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"

Kommentare