Fußball

Dreikampf an der Spitze der HFG-Liga

  • schließen

Recklinghausen - Das verspricht eine spannende Restsaison zu bleiben. An an diesem Liga-Spieltag der Hobbyfußball-Gemeinschaft (HFG) Recklinghausen haben sich die drei Spitzenteams keine Blöße gegeben.

Der noch ungeschlagene Tabellenführer Inter Ludwig feierte im neunten Spiel den siebten Sieg, der beim 3:2 gegen den viertplatzierten FC Buercelona aber etwas knapper ausfiel. Verfolger Schacht-Yoaaa Brassert machte es hingegen gegen Schlusslicht Sporting Marl beim 8:2 etwas deutlicher. Auch der punktgleiche KGV Grullbad hatte beim 5:0 gegen den FC Koffiebar Marl keine Mühe.

Am kommenden Sonntag stehen sich auf dem Wacker-Platz an der Hochstraße der FC Koffiebar Marl und FC Buercelona (11 Uhr), die SG König Ludwig und der KGV Grullbad (13 Uhr) sowie Inter Ludwig und Sporting Marl gegenüber.

Stadtmeisterschafts-Finale erst am 20. Juli

Die Finalspiele um die Feld-Stadtmeisterschaft müssen unterdessen aus organisatorischen Gründen um zwei Wochen verlegt werden, und zwar auf den 20. Juli. An jenem Samstag spielen die SG König Ludwig und Inter Ludwig um den Titel. Anstoß ist um 14 Uhr auf dem Wacker-Platz an der Hochstraße. Zuvor (ab 12 Uhr) spielen der KGV Grullbad und Schacht-Yoaaa Brassert um Platz drei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kettensägen im Einsatz: 23 Bäume wurden für neues Einkaufszentrum gefällt
Kettensägen im Einsatz: 23 Bäume wurden für neues Einkaufszentrum gefällt
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen
Mahnwache in Oer-Erkenschwick: "Kein Platz für Rassismus!"
Mahnwache in Oer-Erkenschwick: "Kein Platz für Rassismus!"

Kommentare