+

Fußball

Duell unter Nachbarn

Recklinghausen - Neun Tage vor Weihnachten rechnen beide Trainer im Recklinghäuser Landesliga-Derby am heutigen Samstag (19:30 Uhr, Overberghalle) nicht mit Geschenken. Auf eine kleine Bescherung in Form von zwei Punkten hofft man allerdings sowohl im Lager des HTV 95/28 als auch bei der ETG.

Bei den heutigen Gästen ist die Not nach acht Niederlagen in Serie groß. „Wir sind unter Druck. Für uns ist das Spiel enorm wichtig“, redet ETG-Spielertrainer Steffen Lüning Klartext. Um im neuen Jahr nicht mit dem Rücken zur Wand zu stehen, braucht sein Team zwei Punkte im Derby. Das mögliche Zustandekommen, sei dabei letztlich egal. „In so einem Spiel sind Emotionen und Wille gefragt“, setzt er auf die klassischen Derby-Tugenden, um die Trendwende einzuleiten.

Dies ist auch das erklärte Ziel der Hausherren aus König Ludwig. „Wir brauchen die Punkte genauso dringend“, sieht sich HTV-Coach Andreas Gutzeit bei nur zwei Zählern mehr auf der Haben-Seite keinesfalls in der Favoritenrolle. „Um Punkte zu holen, muss bei uns in jedem Spiel alles zusammenkommen“, rechnet er im Gegenteil mit einem „klassischen Derby, in dem wir von Anfang an kämpfen müssen.“ Große spielerische Überraschungen dürfte es auf beiden Seiten kaum geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus
Schon wieder: Drei maskierte Täter rauben HEM-Tankstelle in Castrop-Rauxel aus

Kommentare