+
Bela Nickel (r.) und die SG Hillen verpassten als Gruppendritter knapp den Einzug in die Kreispokal-Endrunde.

Fußball

SSC und FC/JS Hillerheide erreichen Kreispokal-Endrunde

  • schließen

Recklinghausen - Zwei Recklinghäuser D-Jugend-Mannschaften haben den Einzug in die Kreispokal-Endrunde am 29. Juni im Waltroper Hirschkamp-Stadion geschafft. Der Sport- und Spielclub und der FC/JS Hillerheide beendeten ihre Vorrunden-Turniere in Herten und Marl jeweils auf dem zweiten Platz.

Sechs Recklinghäuser Mannschaften – die Sportfreunde Stuckenbusch mussten ihre Teilnahme absagen – kämpften um den Einzug in die Finalrunde.

In Herten traten neben dem SSC (10:1 Tore, 15 Punkte), der nur ungeschlagenen Spvgg. Erkenschwick den Vortritt lassen musste, auch Schwarz-Weiß Röllinghausen (3. Platz, 7:2 Tore, 11 Punkte) und der FC 96 (7., 0:10 Tore, 0 Punkte) an.

Auch Hillerheide (4:4 Tore, 8 Punkte) sicherte sich Marl gemeinsam mit Gruppensieger TSV Marl-Hüls II das Endrunden-Ticket. Das hatte die SG Hillen (2:2 Tore, 6 Punkte) als Tabellendritter nur knapp verpasst.

Die SG Suderwich spielte in Datteln und beendete das Vorrundenturnier auf dem fünften Platz (3:4 Tore, 7 Punkte).

Meistgelesen

Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Schussgeräusche am  Quellberg in Recklinghausen: Polizei erstattet Anzeige
Schussgeräusche am  Quellberg in Recklinghausen: Polizei erstattet Anzeige
Duelle um den Gruppensieg - das bringt der dritte Turniertag
Duelle um den Gruppensieg - das bringt der dritte Turniertag
Anwohner verärgert: Absperr-Pöller nach nur drei Tagen geklaut
Anwohner verärgert: Absperr-Pöller nach nur drei Tagen geklaut
Waltroper Hebewerk-Brücke: Das WSA verkündet eine Nachricht, die Hoffnung macht
Waltroper Hebewerk-Brücke: Das WSA verkündet eine Nachricht, die Hoffnung macht

Kommentare