+
Hillerheides Marvin Sachsenweger (6) kommt nicht an den Ball. Bertlichs Torwart Phil Komossa fängt den Ball

Fußball

FC/JS steht in Runde drei

HERTEN - Allein auf den Bezirksliga-Auftakt kann sich die Elf von der Maybacher Heide jedoch nicht konzentrieren: Mit dem 3:1 (2:1)-Erfolg bei SuS Bertlich sind die Heider Fußballer in die dritte Kreispokalrunde eingezogen.

„Jetzt haben wir ein Spiel mehr“, sagt FC/JS-Trainer Rabih Such, der von keiner erfüllten Pflichtaufgabe sprechen mag. „Bertlich hat das sehr gut gemacht und gekämpft“, lobt er den gastgebenden B-Ligisten. Auf dem holprigen Ascheplatz hatten die Recklinghäuser Probleme. „Für einige meiner Jungs ist es ungewohnt, auf Asche zu spielen“, beobachtete der Heide-Trainer und betont: „Das soll keine Ausrede sein.“

Bertlich ging durch Tim Meier früh in Führung (6.). Mit zunehmender Spielzeit wendete der favorisierte Bezirksligist das Blatt zu seinen Gunsten. Maximilian Kadura traf zum 1:1 (13.). Bertlich, das den Heider Torschützen im Abseits sah, drängte auf die erneute Führung. Die gelang jedoch dem Hillerheider Marvin Sachsenweger (42.). In Überzahl – Patrick Birkner sah die Rote Karte (55.) – machte Tim Gilgner mit dem 3:1 alles klar (88.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Tritte und Schläge auf der Bergstraße: Blutendes Opfer kommt ins Krankenhaus
Tritte und Schläge auf der Bergstraße: Blutendes Opfer kommt ins Krankenhaus
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Rollstuhlfahrer rastet vor Polizeiwache aus - plötzlich zieht er ein Messer
Rollstuhlfahrer rastet vor Polizeiwache aus - plötzlich zieht er ein Messer
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten

Kommentare