+
Der neue 96-Vorstand um (v.l.) Adrian Przibilka, Thorsten Jaring, Olaf Grätz und Gerrit Haug.

Fußball

96 fehlen helfende Hände

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Erfolg macht attraktiv. Relativ schnell konnte Präsident Olaf Grätz in seinem Bericht zum „sehr erfolgreichen Jahr 2018“ mit Fakten untermauern. Der Wiederaufstieg in die Kreisliga A, der Wiederaufbau der Jugendabteilung und steigende Mitgliederzahlen. Ist der FC 96 wieder im Aufwind? Nicht ganz. Keine Frage: Die Anforderungen steigen – bei einem gerade ausreichend besetzten Vorstand.

Dieser wurde bei Jahreshauptversammlung im Express-Tempo (die Veranstaltung dauerte gerade einmal 33 Minuten) neu gewählt, umfasst allerdings nur noch vier Personen: Präsident Olaf Grätz, Stellvertreter Gerrit Haug, Geschäftsführer Thorsten Jaring und der Sportliche Leiter Adrian Przibilka leiten nun die Geschicke des Vereins. Im geschäftsführenden Vorstand bleiben insgesamt vier Positionen unbesetzt. Im erweiterten Vorstand konnte nicht für die fünf Ämter abgestimmt werden. Es gab keine Bewerber.

Dass etliche Vorstandsposten unbesetzt blieben, sieht man am Hohenhorst nicht so tragisch. „Wir sind auf der Suche“, erklärt Haug, der aktuell an ein neues Sponsoren-Konzept ausarbeitet. „Es sind einige Dinge in der Schwebe. Und dafür brauchen wir weitere helfende Hände.“ Geschäftsführer Jaring ergänzte: „Der Verein wächst rasant, gerade durch den Neuaufbau der Jugendabteilung.“ Im kommenden Jahr, so Olaf Grätz, können drei neue Jugendteams „im unteren Bereich“ neu gemeldet werden. „Die Jugendarbeit ist wichtig, um einen Unterbau zu haben“, erläutert der Präsident.

Das Fernziel Bezirksliga-Aufstieg dürfte sich nach der Ergebniskrise zu Jahresbeginn nicht realisieren lassen. „Aber ein dritter Platz ist für einen Aufsteiger ganz okay“, ordnet der Sportliche Leiter Adrian Przibilka ein. Nach der mit sechs Abmeldungen in der Winterpause „bösen Überraschung“, so Grätz, will man am Hohenhorst zur neuen Saison wieder aufrüsten. „Junge und entwicklungsfähige Spieler, die sich reinhauen“ möchte der Präsident im 96-Dress sehen. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir eine Mannschaft stellen, die um den Aufstieg spielen wird.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Bandenbetrug: Festnahme und Durchsuchungsaktion der Bundespolizei in Herten
Bandenbetrug: Festnahme und Durchsuchungsaktion der Bundespolizei in Herten
Tödlicher Unfall in Datteln, Festnahme in Herten, Schalke-Torwart sieht Rot
Tödlicher Unfall in Datteln, Festnahme in Herten, Schalke-Torwart sieht Rot
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet

Kommentare