+
Paul Heron (l.) steuerte drei Tore zum Kantersieg des FC 96 bei.

Fußball

FC 96 feiert Kantersieg

Reckilnghausen - A-Kreisligist FC 96 hat zu alter Stärke zurückgefunden. Im Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten SV Vestia Disteln II spielte die Mannschaft von Trainer Amel Odobasic wie aus einem Guss und feierte einen auch in der Höhe verdienten 7:1 (2:0)-Erfolg.

„Wir haben einfach nichts zugelassen und vorne super gespielt“, freute sich der 96-Trainer. Die Platzherren nahmen von Beginn an das Heft des Handelns in die Hand. Immer wieder eroberten sie den Ball in der gegnerischen Hälfte, profitierten dabei aber auch von den ungenauen Anspielen der Distelner.

Trotz guter Gelegenheiten musste sich der FC 96 bis zur 42. Minute gedulden: Eine Flanke von Serkan Umar köpfte Thomas Duda zum überfälligen 1:0 ein. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs erhöhte Paul Heron auf 2:0 (45.+1).

In der zweiten Hälfte sollte sich am Kräfteverhältnis nichts ändern, dennoch kamen die Gäste aus dem Nichts zum Anschlusstreffer. Bei seinem Distanzschuss ließ der Dariusz Reimann 96-Torhüter Moritz Schwarz keine Abwehrchance (49.).

Die Odobasic-Elf hielt sogleich die richtige Antwort bereit: Mit ihrem Doppelschlag führten Paul Heron (50.) und Thomas Duda (51.) die 4:1-Vorentscheidung herbei. Ein wenig Glück hatten die Hausherren, als Goran Milovanovic einem Stoß gegen Distelns Reimann von Schiedsrichter Joseph Oghenekevwe Rerri nur die Gelbe Karte sah (64.).

Elf 96er hatten weiterhin Gefallen an ihren Offensivaktionen und blitzsauberen Abschlüssen. Tim Wedekin (83.), Tobias Kolok (89.) und abermals Paul Heron (90.) trafen zum 7:1-Endstand, wenngleich noch weitere Tore hätten fallen können. „Der Torwart hat noch zwei, drei Riesendinger rausgeholt“, erkannte Odobasic die Leistung von Marco Magga an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt

Kommentare