Kapitän Süleyman Demirci (M.) erzielte das 2:0 für Genclikspor.
+
Kapitän Süleyman Demirci (M.) erzielte das 2:0 für Genclikspor.

Fußball

Sieg in der Wind-Lotterie - Genclikspor bezwingt Kellerkind Westfalia Vinnum

  • vonKevin Korte
    schließen

Genclikspor ist mit einem Heimsieg ins neue Spieljahr gestartet. Trotz Sturmwarnung wird im Eintracht-Stadion gespielt. Mit 2:0 gewinnt der Kreisliga-Spitzenreiter.

  • Trotz Unwetter-Warnung wird im Eintracht-Stadion gespielt
  • Spielertrainer Yakup Köse: "Wir wollten unbedingt spielen."
  • Genclikspor feiert schmucklosen 2:0-Erfolg über Westfalia Vinnum

Der Spitzenreiter hat die Auftakthürde gemeistert: Genclikspor Recklinghausen bezwang zum Einstieg ins neue Pflichtspieljahr Kellerkind Westfalia Vinnum mit 2:0 (1:0).

Das Spiel litt aber merklich unter den äußeren Bedingungen: Trotz amtlicher Unwetterwarnung durch Sturmtief Sabine pfiff Schiedsrichter Karim Bouharrou die Partie an. "Das bisschen Wind", hatte Genclik-Geschäftsführer Muharrem Gürbüz noch am Mittag über eine mögliche Absage gesagt. Kurz nach Abpfiff war auch der Funktionär erleichtert: "Zum Glück ist allen Beteiligten nichts passiert. Die Bedingungen warens schon speziell." Spielertrainer Yakup Köse erklärte: "Wir wollten unbedingt spielen."

Der Fußball- und Leichtathletik Verband Westfalen (FLVW) hatte am Vormittag alle Partien auf Verbandsebene abgesagt. Der Fußballkreis Recklinghausen wollte keine Komplett-Absage und überließ es den Klubs, ob gespielt werde. „Dass der Verband das anders handhabt, ist nachvollziehbar. Da geht es um ein ganz anderes Gefahrenpotenzial“, sagte der Kreisvorsitzender Hans-Otto Matthey. „Hier muss ja niemand hinterher viele Kilometer durch Waldgebiete nach Hause fahren. Außerdem wollten einige Klubs unbedingt spielen.“

Wie Genclikspor: Und der Spitzenreiter fuhr in der Wind-Lotterie den ersten Dreier des neuen Spieljahres ein. Amin Tosic per Freistoß (28.) und Süleyman Demirci (63.) erzielten die Treffer in der Nachholpartie. Die Recklinghäuser bauten dadurch den Vorsprung auf Verfolger SV Hochlar 28 auf acht Punkte aus. "Im Endeffekt war es verdient", kommentiert Yakup Köse. "Wir sind froh über die drei Punkte. Der Rest ist heute zweitrangig."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kommunalwahl in Waltrop: Das sind die Bewerber/innen für das Bürgermeisteramt
Kommunalwahl in Waltrop: Das sind die Bewerber/innen für das Bürgermeisteramt
Antrag auf Bürgschaft von Schalke 04 stößt auf heftige Kritik von Ex-Innenminister: „Die Steuerzahler sollten auf keinen Fall...“
Antrag auf Bürgschaft von Schalke 04 stößt auf heftige Kritik von Ex-Innenminister: „Die Steuerzahler sollten auf keinen Fall ...“
Aus heiterem Himmel: Mann tritt Bekannten und fährt wieder davon
Aus heiterem Himmel: Mann tritt Bekannten und fährt wieder davon
"Tammy" - Ein Tagebuch zur Selbstfindung
"Tammy" - Ein Tagebuch zur Selbstfindung
Falschparker verwarnt: Dann rast der Transporter auf die Ordnungskräfte zu
Falschparker verwarnt: Dann rast der Transporter auf die Ordnungskräfte zu

Kommentare