Fußball

Genclikspor rückt an Waltrop heran

Recklinghausen - Genclikspor hat die Gunst der Stunde genutzt. Mit dem 3:0 (1:0) im Nachholspiel gegen den FC 96 hat die Mannschaft von Trainer Adem Kurt den Rückstand auf Spitzenreiter Teutonia SuS Waltrop auf zwei Punkte verkürzt.

„Das war an Harmlosigkeit nicht zu überbieten“, stellte 96-Trainer Amel Odobasic kopfschüttelnd zur Leistung seiner Mannschaft fest, während sich die Platzherren jubelnd in den Armen lagen. „Wir haben verdient verloren, weil wir nicht zu 100 Prozent bei der Sache waren.“

Die 90 Derby-Minuten, so führte der FC-Teamchef fort, „waren die Fortsetzung der letzten beiden Spiele“. Die hatte der bis dato Tabellendritte ebenfalls verloren und damit den Kontakt zur Spitze endgültig verloren.

Genclik scheute auf dem tiefen Boden keinen Zweikampf („Das ist das A und O“, so Co-Trainer Yakup Köse) und spielte sich dadurch Vorteile heraus. Und die münzten die Platzherren alsbald in Zählbares um: Den Rückpass von Hakan Cayirli von der Grundlinie an die Strafraumkante drosch Tino Westphal unhaltbar für 96-Torhüter Moritz Schwarz in die Maschen – 1:0 (19.).

Der FC-Anhang hoffte in der zweiten Halbzeit auf eine Wende zum Besseren. Doch nach Wiederanpfiff setzte Genclik sogleich wieder die Akzente Müßig ist die Frage, ob nach einem Ausgleich aufseiten der 96er ein Ruck durch die Mannschaft gegangen wäre. Nach einem Johns-Freistoß hatte Thomas Duda das 1:1 auf dem Fuß, scheiterte aber an Vedat Sahin (68.).

Und als sich Gökhan Timürlenk gegen Markus Scheffer durchsetzte und zum 2:0 einschob, war das Nachholspiel entschieden (76.). Der FC bemühte sich um den Anschluss, gefährlich wurde er jedoch nicht. Stattdessen setzte abermals Westphal den 3:0-Schlusspunkt (90.).

Genclikspor: B. Kerter (46. Sahin); Tüysüz, Durgut (58. Timürlenk), H. Kerter, Bakkal, Sürmeci, K. Kerter, Cayirli, Demirci (86. Kurt), Westphal, Köse FC 96: Schwarz; Scheffer, M. Milovanovic (72. Bier), Duda, Tatar (57. Fabich), Wilk, G. Milovanovic, Cirkovic, Johns, Kolok, Stawatzki (85. Esen)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Nach Gewaltausbruch in Vinnum: SV Herta darf weiter spielen - aber unter Aufsicht
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Polizei-Razzia in Marl: Sportsbar bleibt geschlossen - Ermittlungen dauern an
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Supertalent: Mit diesem kuriosen Talent möchte eine Recklinghäuserin am Samstag überzeugen
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Marler Bürger wollen Zeichen gegen Raserei setzen - dann kommt die Polizei
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen
Nach Morddrohungen: Trainer und Team des SV Herta ziehen Konsequenzen

Kommentare