+
Die U17-Juniorinnen des 1. FFC Recklinghausen wurden vom TuS Wüllen auisgebremst.

Fußball

Herber Dämpfer für den 1. FFC Recklinghausen

  • schließen

Recklinghausen - Die U17-Fußballerinnen des 1. FFC Recklinghausen sind am Sonntagvormittag denkbar schlecht in die Bezirksliga-Aufstiegsrunde gestartet. Die Mannschaft von Trainer Dirk Nöther unterlag dem TuS Wüllen mit 1:4 (0:1).

Nöther redete nach dem Spiel nicht lange um den heißen Brei herum: „Das war unser mit Abstand schlechtestes Saisonspiel.“ Die Kreisliga hatten die Recklinghäuser Fußballerinnen mit 21 Siegen und einem Unentschieden und seiner Tordifferenz von 205:6 beendet. „Jetzt, wo es um die Wurst geht, waren wir vom Kopf nicht in der Lage so zu spielen, wie wir es können.“

Der FFC-Trainer haderte vor allem mit der Defensivleistung seiner Elf, die Charlotte Heßmanan nicht in den Griff bekam. Die Torjägerin der Gäste aus Ahaus traf dreimal (45., 55., 72.). In der ersten Halbzeit brachte Nike-Marie Weßels den TuS Wüllen in Führung (36.). Dass lediglich Jana Slawitzki für die Recklinghäuser Juniorinnen zum 1:3 traf (67.), lag nicht am fehlenden Chancen. Der FFC hatte bei Aluminiumtreffern schlichtweg Pech.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ampel nach Stromausfall wieder in Betrieb 
Ampel nach Stromausfall wieder in Betrieb 
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
Ärgernis Baulücken: Was die Stadt dagegen tun kann  
Ärgernis Baulücken: Was die Stadt dagegen tun kann  
Aufmerksamer Zeitungszusteller sieht brennendes Auto und ruft die Feuerwehr
Aufmerksamer Zeitungszusteller sieht brennendes Auto und ruft die Feuerwehr
Dattelns Senioren-Fußballer sind heiß auf den Stadtmeisterpokal 
Dattelns Senioren-Fußballer sind heiß auf den Stadtmeisterpokal 

Kommentare