+
Auf das Legendenspiel am 21. September freuen sich (v.l.) Stefan Hüppe, Jürgen Schmidt, Günter Kutowski und Christoph Wintermeyer.

Fußball

Rot-Weiß gegen Schwarz-Gelb: SG Hillen  erwartet Dortmunder Traditionsmannschaft

  • schließen

Die Altherren-Fußballer der SG Hillen freuen  sich auf ein Legendenspiel: Am 21. September erwarten sie die  Traditionsmannschaft von Borussia Dortmund.

Eine spontane Idee nahm schnell Gestalt an: Stefan Hüppe, der bei  der SG Hillen für die Altherren-Fußballer  verantwortlich ist, nahm Kontakt zu Günter „Kutte“ Kutowski, dem zuständigen Ansprechpartner der BVB-Traditionself, auf und vereinbarte flugs einen Termin: Das mit ehemaligen Fußball-Profis gespickte Team gastiert am Samstag, 21. September, ab 15:30 Uhr auf der Recklinghäuser Bezirkssportanlage In den Heuwiesen. 

Fußball-Fans und Autogramm-Jäger dürfen sich neben Günter Kutowski unter anderem auch auf Frank Mill, Michael Lusch, Günter Breitzke, Giovanni Federico, Michael Rummenigge, Michael Schulz oder Toni da Silva freuen.

Eintrittskarten zum Preis von 8 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder ab 10 Jahre sind im Vereinsheim der SG Hillen  (In den  Heuwiesen) oder bei Teamsport Philipp (Am Stadion, Recklinghausen) erhältlich. An der Tageskasse sind 10 bzw. 7 Euro zu entrichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare