+
Josef Ovelhey wird am Ende dieser Saison das Traineramt beim Recklinghäuser A-Kreisligisten SV Hochlar 28 aufgeben.

Fußball

"Galligkeit fehlt" - Josef Ovelhey gibt am Saisonende Traineramt beim SV Hochlar 28 auf

  • schließen

Das kommt etwas überraschend: Nach nur einer Saison werden Trainer Josef Ovelhey und die Fußballer des  Recklinghäuser A-Kreisligisten SV Hochlar 28 im Sommer wieder getrennte Wege gehen.

  • Josef Ovelhey gibt Traineramt beim SV Hochlar 28 schweren Herzens  auf
  • Teil der  Kreisliga-A-Mannschaft mit Erreichtem zufrieden
  • Trainer will  die Fußballer weiterentwickeln

„Ich habe lange mit mir gehadert“, sagt der Marler und versichert, dass nicht die jüngste die 0:2-Niederlage im Nachholspiel gegen Rot-Weiß Erkenschwick, mit der eine Serie von acht Siegen in Folge endete, der Grund für diesen Schritt gewesen sei. 

Und auch in der Winterpause sei ein Rückzug nach einer bislang sehr erfolgreichen Saison beim aktuellen Tabellendritten „kein Thema“ gewesen, erklärt der scheidende Teamchef. Ovelheys Entschluss reifte vielmehr in der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte. 

Gespräche mit dem Vorstand

„Nur ein Teil der Mannschaft will den nächsten Schritt gehen“, erklärt Jupp Ovelhey. In den letzten Wochen hatte er sich mit dem Vorstand des SV Hochlarr  zusammengesetzt und über die aktuelle Situation gesprochen. „Er fühlt sich bei uns wohl“, sagt der Sportliche Leiter Thomas Kranjc. „Er hat in den letzten Wochen jedoch vermisst, dass sich die Mannschaft weiterentwickeln möchte. Ihm fehlen die letzten Prozent, das i-Tüpfelchen.“ 

Der Trainer pflichtet dem Sportlichen Leiter bei und würdigt sowohl die Zusammenarbeit mit dem Vorstand als auch den Fußballern vom Segensberg. „Menschlich ist alles top“, erklärt Ovelhey. „Das sind alles super nette Kerle und sehr talentierte Spieler.“ 

Einige Spieler mit Erreichtem zufrieden zu sein

Fußballer, die Josef Ovelhey gern fördern und weiterentwickeln möchte. „Ich war schon als Spieler sehr fordernd“, erklärt der Trainer. „Leider möchte nur ein kleiner Teil der Mannschaft den nächsten Schritt mitgehen.“ 

Ovelhey hat den Eindruck, dass vieler seiner Spieler mit dem bislang Erreichten, dem Gewinn der Fußball-Stadtmeisterschaft auf dem Feld und den Erfolgen in der Liga zufrieden sind. „Mir fehlt die Galligkeit, sich kontinuierlich verbessern zu wollen.“ 

In den letzten Wochen habe sich der Trainer gefragt, „was ich ändern kann, ohne den Charakter des Vereins zu verändern.“ Der SV Hochlar 28 soll seinen eingeschlagenen Weg beibehalten und auch in Zukunft auf junge Spieler aus eigenen Reihen setzen. „Ich werde mit einem weinenden Auge gehen“, betont Josef Ovelhey.

Das erste Spiel in diesem Jahr hat der SV Hochlar 28 verloren.

In den  letzten Wochen  haben einige Trainer aus Recklinghausen ihren Wechsel angekündigt.Nassir Malyar verlässt die Sportfreunde Stuckenbusch, die bereits einen Nachfolger präsentiert haben.

Christoph Meyer ist zu Bezirksliga-Nachbar  SG Suderwich zurückkehrt. Und auch beim FC 96 hat sich auf der Trainerbank einiges getan.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Trotz Corona-Zwangspause - SSV Recklinghausen steht weiterhin Rede und Antwort
Trotz Corona-Zwangspause - SSV Recklinghausen steht weiterhin Rede und Antwort
"Das tut natürlich weh" - PSV Recklinghausen verliert drei wichtige Spieler
"Das tut natürlich weh" - PSV Recklinghausen verliert drei wichtige Spieler
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 18
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 18
Video
DSDS Finale mit Kandidatin Jenny Duis | cityInfo.TV
DSDS Finale mit Kandidatin Jenny Duis | cityInfo.TV
Stadt Essen gibt Anleitung: Mundschutz gegen Coronavirus selber nähen
Stadt Essen gibt Anleitung: Mundschutz gegen Coronavirus selber nähen

Kommentare